Turnkunst-Spektakel erneut zu Gast in Kassel

Feuerwerk zündet am 7. Januar – auch KSV Baunatal ist dabei

Kassel/Hannover. Das Feuerwerk der Turnkunst zündet erneut in Nordhessen: Am 7. Januar um 19 Uhr ist die Rothenbach-Halle der Messe Kassel eine Station auf der 28. Tournee dieses Spektakels des Niedersächsischen Turnerbundes.

Insgesamt 31 Shows präsentiert der NTB in 20 Städten unter dem Titel „Vertigo“ – und verspricht einmal mehr eine wunderbare, mitreißende Mischung aus Sport, Akrobatik und Show.

So wird Lisa Rinne ihre Kunst am schwingenden Trapez zeigen, die Dunking Devils aus Slowenien zeigen basketball-Artistik, Hoy & Egorov aus der Ukraine zeigen sensationelle Balanceakte auf zwei gekreuzten, schwingenden Schlappseilen, die wahrhaft fliegende „Troupe Rokashkov“ erzählt eine spannende, Liebesgeschichte am Vierer-Reck. Aus der Region ist die Sportakrobatik-Gruppe GloryUs des KSV Baunatal dabei, für die es auch um den Nachwuchsförderpreis des Veranstalters geht.

Das Interesse ist enorm. Schon jetzt sind mehr als 3000 Eintrittskarten für die Kasseler Vorstellung verkauft. Weitere Tickets gibt es in allen Geschäftsstellen der HNA mit Rabatt für alle Inhaber der HNA-Abocard und z. B. im Internet beim NTB auf www.tsf-showwelt.de. (sam)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.