Feuerwerk der Turnkunst mit Imagine-Tournee im Januar 2016 dreimal in der Göttinger Lokhalle

Ganz neue Perspektiven bei der Turnshow

+
Neu beim Feuerwerk der Turnkunst: Der Wall Clown, alias Tobias Wegner, vereint Humor und Akrobatik.

Göttingen. Die Besucher der 29. Auflage des Feuerwerk der Turnkunst können sich jetzt schon freuen: Denn für der „Imagine-Tour 2016“, die am 28. Dezember dieses Jahres mit der ersten von drei Vorstellungen in Oldenburg beginnt und die am 25. Januar mit dem Gastspiel in Rostock endet, haben sich die Organisatoren wieder einiges einfallen lassen.

Und dank der ausgeklügelten Technik werden die Turnfans ganz neue Perspektiven erleben. Ganz neu im Programm ist der Wall Clown, alias Tobias Wegner. Dessen übliche Bühnenshow würde beim Feuerwerk so nicht funktionieren. Dort ist er in der Mitte der Halle von allen vier Seiten von Zuschauern umgeben. „Der Wechsel von der Bühne in die Veranstaltungsarena war kein leichter und erforderte technisches Know-how, das in einer neuen Liga spielt“, erklärte Feuerwerk-Produktionsleiter Wolfram Wehr-Reinhold. Mit einem Kompetenzteam aus Ingenieuren und Bühnenbildnern wurde an einer Lösung gebastelt.

Auf der Bühne dient dem Wall Clown eine Wand für seine äußerst humorvolle akrobatische Vorstellung. Gleich mehrerer zentrale Fragen beschäftigten das Kompetenzteam in den vergangenen Monaten: Wie kann in einer Veranstaltungsarena eine Wand in den Raum gestellt werden? Wie ist eine Projektion möglich? Bekommen alle Zuschauer die Darbietung gleichermaßen zu sehen?

Es war nicht der darstellerische Aspekt, der den Beteiligten Kopfzerbrechen bereitete. Vielmehr war es die technische Umsetzung, die den Mitgliedern der Planungsgruppe schlaflose Nächte bescherte.

Ein Probeaufbau in der O2-World in Berlin vor wenigen Monaten brachte dann die Gewissheit, dass den Technikern des Feuerwerk der Turnkunst das Unvorstellbare gelungen ist. Mit einem völlig neuen Bühnenkonzept auf einem 3x3x3 Meter großen Kubus und klappbaren LED-Wänden wird mitten in der Veranstaltungsarena die Illusion eines Zimmers hervorgezaubert. Und was der Wall Clown in diesem Zimmer alles vollbringt, ist einfach unvorstellbar und witzig.

In Göttingen und Kassel

Wie in den vergangenen Jahren gastiert das Feuerwerk der Turnkunst auch mit der 29. Auflage wieder dreimal in Göttingen. Von Dienstag dem 12. Januar bis zum Donnerstag den 14. Januar startet die „Imagine-Tour“ jeweils um 19 Uhr in der Lokhalle. In Kassel ist die Show am Mittwoch, den 20. Januar (19 Uhr) in der Rothenbach-Halle zu sehen.

Informationen zur „Imagine-Tournee 2016“ gibt es telefonisch unter 0511/980 97 98. Informationen und Tickets im Internet sind erhältlich unter: www.feuerwerkderturnkunst.de (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.