Landestitelkämpfe des Nachwuchses

Hessischer Höhepunkt im Turnen

Rica Leinwather

Kassel. Als einer der Höhepunkte aller Wettkämpfe im Gerätturnen veranstaltet der Hessische Turnverband am Samstag die Hessischen Nachwuchs-Meisterschaften weiblich in Bad Homburg. An diesem Kräftemessen, ausgerichtet vom 125-jährigen Jubiläumsverein SGK Bad Homburg, starten acht junge Turnerinnen aus Wellerode (TSG) und Baunatal (GSV Eintracht und KSV) der Altersklassen (AK) 7 bis 11 Jahre.

Gleich zu Beginn der Meisterschaften um 9.45 Uhr muss sich Lieke Töppel (TSG) in der Sporthalle Am Gluckenstein mit der starken Konkurrenz aus den Leistungszentren Wetzlar, Wiesbaden und Heusenstamm messen. Nach Einschätzung der Turnerinnen derzeit betreuenden Carolin Feichtinger (Fuldabrück) besitzt die Neunjährige durchaus Chancen auf einen Podestplatz.

In den AK 10 und 11 geben die Turnerinnen aus Frankfurt und Wiesbaden den Ton an. Jedoch können die heimischen Athletinnen Tabea Preuß (GSV), Rica Leinwather und Leonie Kurz (beide TSG) mit einer guten Tagesform die Kon-kurrenz düpieren und sich ganz vorn einordnen. In der Leistungsklasse 10 startet Mimi Eiser (GSV). Sie wird der Konkurrenz aus Wiesbaden, Elz und Hofheim Paroli bieten.

Die Jüngsten (AK 7 und AK 8) gehen zum Pflicht-Vierkampf ab 14 Uhr an die Geräte. Im größten Teilnehmerfeld des Tages starten Lucia Cathalina Guthardt und Madeleine Müller (beide KSV) und außerdem Johanna Sahl (TSG) gegen eine enorm starke Konkurrenz aus Frankfurt, Wetzlar, Wiesbaden und Heusenstamm. (zvh) Foto:  nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.