Feuerwerk der Turnkunst: Europas größte Turn-Show vom 12. bis 14 Januar wieder in der Göttinger Lokhalle

Imagine 2016: Überzeugende Illusion

Einer der Höhepunkte beim Feuerwerk der Turnkunst 2016: Die Troupe Yunan mit ihrer Show an senkrechten Stangen. Foto: nh

Hannover. Erst seit knapp drei Monaten sind die Karten für die IMAGINE Tournee 2016 im freien Verkauf erhältlich, und schon sind etwa ein Drittel aller verfügbaren Feuerwerk der Turnkunst-Tickets verkauft. Warum das so ist? Wir wissen es nicht. Ist es die Begeisterung für die vergangene Tournee oder das Showkonzept an sich? Sind es die unterschiedlichen Emotionen, die ein Zuschauer während der Show durchlebt? Ist es das Unbekannte, das jedes Jahr zwischen dem 28. Dezember und dem 25. Januar unglaublichen Nervenkitzel, große Vorfreude und ungeheure Spannung hervorruft? Wir wissen es nicht, aber wir können es uns vorstellen.

IMAGINE 2016, die 29. Auflage des Feuerwerk der Turnkunst, die vom 12. bis 14. Januar in Göttinger Lokhalle gastiert, wird im Wortsinne fantastisch. Warum? Das wissen wir! Keine Show ist so wie die andere, jedes Gesamtpaket bringt neue Emotionen hervor, und das nicht nur auf den Zuschauerrängen, sondern auch hinter den Kulissen. Bereits jetzt wachsen die Verantwortlichen mit einer völlig neuen Showidee zusammen.

Mit verändertem Blickwinkel

Neue verknüpfende Elemente sorgen für einen vollkommen veränderten Blickwinkel auf Turnen, Artistik und Akrobatik. Selbst für die Ensemblemitglieder stellt Europas erfolgreichste Turnshow eine völlig neue Bühne dar. Sie alle bringen vielfältige Erfahrungen aus dem Wettkampf-Sport oder aus dem Show-Business mit. Sie kennen große Wettkampfbühnen bei Weltmeisterschaften oder Olympia, sie haben in einer Show des Cirque du Soleil gespielt oder beim renommierten Zirkusfestival in Monte Carlo – und sie haben ihre Darbietungen über die Jahre immer weiter perfektioniert. Doch ein Auftritt beim „Feuerwerk“ verleiht ihren Auftritten eine ungeahnte Magie, die ihre eigene Vorstellungskraft sprengt.

Das Feuerwerk der Turnkunst ist eine Quelle der Inspiration. Es entsteht eine Idee, und aus dieser Idee schöpfen nicht nur die Produzenten, die Regisseurin, die Licht- und Tonverantwortlichen, sondern auch die Akrobaten und Artisten selbst. Indem sie sich voll und ganz der Fantasie des Show-Themas hingeben und ihren Gefühlen folgen, sind sie in der Lage, bei aller turnerischer Perfektion auch Neues, vielleicht sogar Ungeplantes in ihre Darbietungen zu integrieren und nicht nur das Publikum, sondern auch sich selbst immer wieder aufs Neue zu überraschen.

Es ist nicht allein die fantastische Handstandakrobatik von Li Bo, die uns im neuen IMAGINE Programm begeistert – vielleicht ist es die Tatsache, dass er seine Kunst in schwindelerregender Höhe ausführt. Es sind auch nicht allein die großartigen begleitenden Musiker der Gruppe Foxos, die der Show ihren musikalischen Stempel aufdrücken und das Live-Erlebnis für die Zuschauer noch erlebbarer werden lassen.

Und es ist schließlich auch nicht die verdrehte Wirklichkeit des Wall-Clowns, der mit seinen Darbietungen unsere Wahrnehmung in Zweifel ziehen lässt und uns zu ungläubigem Staunen und Lachen bringt. Nein, es ist immer wieder das Gesamtpaket einer außergewöhnlichen und kreativen Inszenierung mit einer Ansammlung phantastischer Künstler aus Turnen, Akrobatik, Tanz und Comedy, die uns mitnimmt auf eine magische Reise in die Welt vollendeter Bewegungskünste.

So gibt es Tickets

Tickets online platzgenau buchen unter www.feuerwerkderturnkunst.de sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Infos unter 0511 - 980 97 98. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.