KTV Fulda/TSG 1887 Kassel im nächsten Jahr in der 3. Bundesliga – dritter Platz bei Relegationswettkampf

Kasseler Turner schaffen den Aufstieg

Aufstiegsfreude: Kassel und Fuldas Turner Till Wettlaufer (v.l.), Sven Wallbaum, Benedikt Hofner, Yves Matthes, Ralph Schwabenland, Kai Hofmann. Foto: nh

Bergisch Gladbach. Die Landung war punktgenau. Die Turner der Wettkampfgemeinschaft KTV Fulda/TSG 1887 Kassel treten im kommenden Jahr in der dritten Bundesliga an. „Für uns ist das natürlich ein toller Erfolg“, freute sich gestern der Lohfeldener Sven Wallbaum stellvertretend für das erfolgreiche Sextett. Zusammen mit Kai Hofmann aus Kassel und den Fuldaer Turnern Till Wettlaufer, Benedikt Hofner, Yves Matthes und Ralph Schwabenland hatte sich die Turngemeinschaft am Samstag beim Aufstiegsfinale in Bergisch Gladbach den dritten Platz gesichert. Auf den Plätzen eins und zwei landeten der TV Hösbach (271,85 Punkte) und der USC München (266,35), während sich die Kasseler Wettkampfgemeinschaft mit 261,60 Punkten deutlich vor dem Viertplatzierten KSV Kierspe (226,45) den für den Aufstieg benötigten dritten Platz sicherte.

„Es ist nicht immer alles optimal gelaufen, sonst wäre der USC München durchaus noch schaffbar gewesen“, bilanzierte Wallbaum nach dem Wettkampf. Der 25-Jährige hatte sich selbst an seinem Paradegerät, den Ringen, etwas mehr ausgerechnet, war aber sonst mit der Mannschaftsleistung zufrieden. Seinem Kasseler Mannschaftskollegen Kai Hofmann bescheinigte Wallbaum vor allem am Boden eine hervorragende Leistung. Dort hatte der 18-Jährige mit 12,0 Punkten den höchsten Wert der Teilnehmer erreicht.

Für das kommende Jahr wird sich die Turngemeinschaft mit den Nachwuchstalenten Glenn und Lewis Trebing verstärken. „Wir freuen uns alle auf die 3. Bundesliga, die im Herbst beginnt“, sagt Wallbaum. „Das Training werden wir dann wohl anders organisieren müssen.“

Von Martin Scholz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.