TG-Turnerinnen beim hessischen Teamfinale auf Platz zwölf

Konkurrenz zu stark

Dillenburg. Einen schweren Stand hatten die Turnerinnen der TG Großalmerode im hessischen Mannschaftsfinale im Gerätturnen. In der jahrgangsoffenen Wettkampfklasse 1 belegten sie gegen starke Konkurrenz den zwölften Platz mit 135,30 Punkten. Der Titel ging an den KTV Fulda mit 163,45 Punkten, gefolgt vom TV Eschhofen (160,20) und Eintracht Frankfurt (154,90).

Beste Turnerin der TG war erwartungsgemäß Stefanie Nickel mit ausgezeichneten 47,85 Zählern, wobei sie am Boden auf die höchste Wertnote von 12,35 kam. Kaum schlechter war ihre Bewertung beim Sprung (12,30). Die höchste Note am Boden überhaupt schaffte die Eschhofenerin Cheyenne Walker mit 15,15 Punkten.

Sehen lassen konnten sich die Leistungen am Boden auch von Stella Gundlach mit der Wertnote 11,75, Katharina Biesenkamp (11,40) und von Svenja Bepperling (11,20). Mit der Gesamtnote von 35,50 schaffte die TG Großalmerode am Boden auch die beste Bewertung. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.