Turn-Kreisliga: GSV Baunatal gewinnt mit knappem Vorsprung vor Heckershausen

Packendes Duell in Niestetal

Der GSV Baunatal im Wettkampf 3: Miriam Schöppe, Juliane Günther, Milena Thiele, Maria Schmidt, Charlotte Müller (von links). Foto:  zb

SANDERSHAUSEN. Zu einem packenden Zweikampf kam es zwischen den Turn-Teams des FTSV Heckershausen und der GSV Baunatal in der Pflichtstufe 6 (2002 und jünger), den die Baunatalerinnen dank einer virtuosen Milena Thiele am Ende mit einem hauchdünnen Vorsprung von vier Zehnteln für sich entscheiden konnten. Beide Teams liegen in der Kreisligawertung nun gleichauf und versprechen einen packenden Endkampf im letzten Durchgang.

Bei den Jüngsten war erneut das Team von Auedamm nicht zu schlagen; Mit sauberen Darbietungen überzeugte das Sextett. Heckershausen konnte seinen ersten Sieg in der Pflichtstufe P5 (2004 u.j.) verbuchen, wo Maya Börner und Mia Becker mit herausragenden Leistungen glänzten. Den zweiten Sieg sicherten sie sich in der jüngeren Kürstufe 4 (2001 u.j.). Hier brillierten die beiden derzeit stärksten Turnerinnen Svea Hellemann und Lisa Konrad (TSV Immenhausen) erneut mit virtuosen Vorträgen. Die Ahnatalerinnen demonstrierten ihre Vormachtsstellung vor Allem am Sprung und Stufenbarren und entschieden an diesen Geräten das Duell gegen die TSV für sich.

Erneut unerreichbar für die Konkurrenz präsentierte sich die TG Großalmerode im höchsten Kürwettkampf 3 (offen). Sie setzten sich am Stufenbarren gegen die Konkurrenz durch und wurde ebenfalls bestes Team am Boden. Beste Einzelturnerin wurde Rebecca Pavlicek vom OSC Vellmar. Das Rennen um den Silberrang dürfte zwischen Elgershausen, Vellmar und Sandershausen noch einmal spannend werden. (zb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.