TSG Niederzwehren vor Saisonhöhepunkt

RSG-Turner bei DM im Einsatz

Xenia Girsch

Kassel. In Chemnitz finden an diesem Wochenende die Deutschen Meisterschaften und der Deutschland-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Drei Teams der TSG 1887 Niederzwehren, die sich als jeweilige Hessische Meisterinnen für dieses Finale qualifiziert hatten, starten gegen Deutschlands Beste.

Bereits am Freitag treten die Jüngsten in der Schülerinnen-Wettkampfklasse mit fünf Paar Keulen gegen 22 weitere Gruppen an. Justina Zionski, Nicolette Tropin, Jennifer Tcacic, Vanessa Müller, Iya Oreshina und Anita Walter wollen bereits im ersten Durchgang so überzeugen, dass sie um unter den besten 12 den zweiten und entscheidenden Durchgang erreichen.

Am Samstag gilt es in der Juniorinnenwettkampfklasse für Vanessa Lippgardt, Veronika Zionski, Juilia Redinger, Katharina Pfeifer und Emili Freimann mit ihren Übungen mit fünf Bändern die bei den Hessischen Meisterschaften präsentierten Übungen ebenso virtuos zu wiederholen. Gelingt das, dürfte der Einzug ins Finale der besten Acht möglich sein.

Größte Herausforderung

Vor der größten Herausforderung aber stehen am Samstag in der Freien Wettkampfklasse Viktoria Kurnaeva, Marina Ruf, Zuzanna Wala, Xenia Girsch und Jana Chimitsch. Mit ihrer sehr schwierigen Kür mit fünf Bändern haben sich die bisher sehr erfolgreichen Zwehrener Gymnastinnen gegen äußerst starke 24 weitere Teams zu bewähren. Die besten acht Gruppen turnen am Sonntag dann das Fi-nale. (zvh) Foto:  nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.