Sportakrobatik: Drei Formationen aus Kassel und Baunatal zeigen gute Leistungen

Team Hessen überzeugt

Elegante Vorstellung: Yasmin-Sophia Guth und Elisa Galwas (SVH Kassel) zeigten ihr akrobatisches Können. Foto: Iser/nh

DÜSSELDORF. Gute Leistungen zeigten die drei Formationen aus Kassel und Baunatal, die mit dem hessischen Team beim Mannschaftstag des Deutsches Sportakrobatikbunds antraten. Mehr als 200 Sportler in 29 Teams starteten in Düsseldorf, um in vier Disziplinen die besten deutschen Mannschaften zu ermitteln. Ein Team bestand aus je drei Formationen, die Balance-, Dynamik- und Kombi-Übung turnen mussten.

In der Jugend überzeugten Yasmin-Sophia Guth und Elisa Galwas (SVH Kassel) mit ihrer Dynamik-Übung (24,50 Punkte). In Addition mit den Damengruppen aus Pfungstadt und Nieder-Liebersbach erreichte Hessen einen guten vierten Platz mit 74,19 Punkten.

Die Dynamik-Übung präsentierten Jennifer Friedrich und Isabella Bytomski (KSV Baunatal) in der Meisterklasse und steuerten 23,50 Punkte für Hessen bei. „Unsere neue Choreographie kam gut an“, freute sich Jennifer Friedrich.

Viel Aufmerksamkeit war auf Nicola Schuhmacher, Daniela Mehlhaff und Lisa Konrad vom SVH Kassel gerichtet. Erst seit sieben Wochen trainiert das neu formierte Trio gemeinsam und begeisterte mit vier doppelten Saltos, allesamt sicher gestanden. Die Leistung wurde mit 24,29 Punkten belohnt.

Den siebten Platz belegte Hessen in der Meisterklasse, in der Nachwuchsklasse konnte der Vorjahrestitel verteidigt werden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.