Zwei Titel beim Bundesfinale

Turnerinnen des Kasseler Goethegymnasiums schaffen Sensation in Berlin

+
Mit Goldmedaillen zurück in Kassel: Die Turnerinnen des Goethegymnasiums (oben, von links) Jana Börner, Svea Hellemann, (mittlere Riehe, von links) Mimi Eiser, Tabea Preuß, Rica Leinwather, Ria Heckmann, Lena Ruzic sowie (unten) Silja Geck, Maya Börner und Vian Hühn. Auf dem Foto fehlt Leonie Kurz. 

Kassel. Die Turnerinnen des Kasseler Goethegymnasiums haben abgeräumt. Beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" haben gleich zwei Teams den Titel geholt.

Das gab’s noch nie: Die Turnerinnen des Kasseler Goethegymnasiums haben beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin eine kleine Sensation geschafft und einen Doppelsieg gefeiert. In der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2005 bis 2008) gelang Maya Börner, Silja Geck, Mimi Eiser, Tabea Preuß und Jana Börner sogar die Titelverteidigung zum vierten Mal hintereinander – auch das ist ein Novum. Völlig überraschend ließen Rica Leinwather, Lena Ruzic, Ria Heckmann, Leonie Kurz und Svea Hellemann die Konkurrenz in der Wettkampfklasse III (2003 bis 2006) hinter sich. 

Ein guter sechster Platz der Jungenmannschaft mit Mika Holzhauer, Moses Zeidler, Florian Schofeld und Mika Küneweg komplettierten das exzellente Abschneiden der jungen Turntalente aus dem Leistungszentrum Kassel. Für die siegreichen Schülerinnen gab es nach der Rückkehr in Kassel einen freudigen Empfang am Bahnhof Wilhelmshöhe. Dort ist auch unser Foto entstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.