20.000 Aktive dabei

Unterbrechung wegen Gewitter, aber Turnfest trotzt Unwetter

Tolle Atmosphäre: Vor den FKG-Hallen können Kinder beim Erlebnis-Turnfest große und kleine Sprünge auf den kleinen Trampolins machen. Umrahmt von den Bäumen ein cooler Spielplatz. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. So schön die Eröffnung des 16. Niedersächsischen „Erlebnis Turnfest“ am Donnerstagabend auf der N-Joy-Bühne am Kiessee durch den Präsidenten des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB), Heiner Bartling, und Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler bei über 25 Grad Celsius und sternenklarem Himmel auch war, so abrupt musste dieses Turnfest einen Tag später um 16 Uhr unterbrochen werden.

Eine schlimme Gewitterfront mit Blitz und Sturzregen hatte sich über Südniedersachsen gelegt, so dass sich die Verantwortlichen entschlossen, alle Außenaktivitäten erst einmal abzubrechen und so lange ruhen zu lassen, bis sich das Wetter wieder beruhigt hatte, was aber bis in den Abend andauerte.

Viele Menschen säumten am Donnerstagabend die Straßen von der Stadthalle bis zum Erlebnis-Park, als sich alle Turnergruppen aus ganz Niedersachsen in einem Festumzug präsentierten. Anschließend begeisterte die Schweizerin Stefanie Heinzmann auf der N-Joy-Bühne über 10.000 Zuhörer, während nebenan auf dem Jahnstadion-Parkplatz lediglich 200 Besucher Mary Roos lauschten.

20.000 Aktive dabei

Zuvor aber gab es überall in der Stadt Aktivitäten der 20.000 teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler in rund 30 unterschiedlichen Sportarten bei 400 Wettkämpfen. Viele Aktionen luden zum Mitmachen ein. Vor der NDR 1-Bühne tummelten sich Turner, die Salti drehten und Hebefiguren interpretierten. Vor dem Freibad am Brauweg konnten die Kleinen einen Parcour – unter anderem Eierlaufen – durchlaufen. An der FKG-Sporthalle wirbelten sich Kinder am Seil befestigt mit Hilfe des Trampolins in die Lüfte und am Jahnstadion erklommen Kinder Bäume unter anderem an Strickleitern. Es ist aber auch für jeden Geschmack etwas dabei, vom klassischen Geräteturnen bis hin zu solch exotischen Sportarten wie Trakour oder auch Tamburello.

Ältester Teilnehmer ist 65

In der FKG-Sporthalle II hingegen wetteiferten die Röhnradturnerinnen und -turner darum, sich für den Deutschland-Cup, dem höchsten Wettbewerb auf Bundesebene, zu qualifizieren. In den Alterklassen 15 bis 16, 17 bis 18, 19 bis 24, 25 bis 29, 30 bis 39 und die über 40-Jährigen mussten sie drei Disziplinen durchlaufen: Geradeturnen, Sprung und Spirale. Die älteste Rhönradturnerin war Ulrike Böer mit 57 Jahren, ältester Teilnehmer Torsten Lutz mit immerhin schon 65 Jahren.

Die Aktiven turnen auf einem guten Niveau“, stellte Simone Budde, Landesfachwartin im Rhönradturnen, fest. Die vielen Altersklassen, die es noch gar nicht so lange gäbe, sorgten für mehr Gerechtigkeit in der Bewertung, so Budde.

In 35 niedersächsischen Vereinen im Rhönradturnen sind ungefähr 300 aktiv. Immerhin drei Turner aus Niedersachsen nehmen zurzeit in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio an den diesjährigen Weltmeisterschaften im Rhönradturnen teil. Heute zeigen ab 11 Uhr die sogenannten Nachwuchsklassen 7 bis 8, 9 bis 10 und 11 bis 12 ihr Können. 

Turnfest: Spaß am Tag, Gala am Abend

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.