Junge Sportgymnasten turnen um Titel

Zwehrener Talente mit Chancen

Kassel. Zu den Hessischen Meisterschaften in der Rhyth-mischen Sportgymnastik (RSG) starten Nordhessens junge Gymnastinnen (alle TSG 1887 Niederzwehren) am Wochenende bei den Einzel- und Gruppenwettbewerben der Acht- bis Zehnjährigen in Frankfurt.

Gleich zu Beginn heißt es für die von Oxana Klöpfer-Welker trainierten Karolina Welker, Selina Minossenko, Diana Redko, Natalie Geiger, Sofiija Harisov und Carina Rausch (Gruppe bis acht Jahre, Übung ohne Handgerät), sich zu behaupten.

Danach startet Evelyn Spilewski in der Schülerinnen-wettkampfklasse 10 (o. Handgerät, Seil, Ball) gegen drei Mitstreiterinnen. Vanessa Müller tritt in der Schülerinnenwettkampfklasse 11 (o. HG., Ball, Band) gegen zwei Konkurrentinnen an. In der Juniorinnenwettkampfklasse (Jahrg. 01 bis 03; Seil, Reifen, Band) starten Diana Hahn, Katharina Pfeifer, Maria Bechler, Emili Freimann und Justina Zionski gegen insgesamt 13 Turnerinnen.

Starkes Teilnehmerfeld

Auch die Freie Wettkampfklasse (Jg. 2000 und älter; Seil, Reifen, Ball) sieht ein starkes Teilnehmerfeld. Marina Ruf könnte es ebenso schaffen, sich vorn zu platzieren, wie Zuzanna Wala, Xenia Grisch und Vanessa Lippgardt, wenn sie ihr Leistungsvermögen am Ende auch abrufen. Am Sonntag starten dann die jeweils sechs besten Gymnastinnen aus den einzelnen Handgeräten in der JWK und der FWK in den anstehenden Finalkämpfen. (zvh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.