Handball-Landesliga: 26:22-Auswärtserfolg bei der HSG Großenlüder/Hainzell

TVH-Frauen auch im zweiten Spiel siegreich

Routiniert: Iris Otterbein war der gewohnt sichere Rückhalt im Kasten des TVH.
+
Routiniert: Iris Otterbein war der gewohnt sichere Rückhalt im Kasten des TVH.

Der Saisonauftakt in der Handball-Landesliga der Frauen hätte für die Damen des TV Hersfeld nicht besser laufen können. Nach dem 23:19 zum Saisonstart gegen Reichensachsen folgte ein 26:22 (14:9)-Erfolg bei der HSG Großenlüder/Hainzell.

Großenlüder - Schon nach etwas mehr als einer Minute gingen die Hersfelderinnen in Führung und gaben diese bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab – entscheidend war allerdings die Phase vor der Pause: Zwischen der 25. und der 30. Spielminute zogen die Hersfelderinnen von 10:9 auf 14:9 davon.

„Wir sind mehr als zufrieden, das war von Anfang an verdient. Die Mädels haben genau das umgesetzt, was ich ihnen gesagt habe und sind als Mannschaft aufgetreten, haben sich nie aufgegeben“, strahlte TVH-Trainerin Sabine Teichmann nach dem Spiel.

Der Erfolg der TVH-Frauen geriet auch in der zweiten Spielhälfte nicht mehr in Gefahr. Ganz stark beim TVH: Torfrau Iris Otterbein, die mehrere Hochkaräter der Gastgeber entschärfte.  rg

Großenlüder/Hainzell: Greulich, K. Hölzinger – Spengler (1), Hasenauer (4), Klitzsch, Deckenbach, Wertmüller (2), Reith (2), L. Hölzinger (3), Weitzel (6/1), Rüdiger (2), Gering (1), Solveig (1), Bonn.

TV Hersfeld: Otterbein, Höhmann –Manteufel (2), Raguse (6/2), Spill (2), Teichmann (2), Berg (1), Hoffelner (1), Trender, Hildebrand (4), Hugo, Herrmann, Hedrich (4/3), Braun (4).

SR: Reiss/Schnitzer - Z: 160.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.