Handball

TVH zeigt im Testspiel gute Leistung

Abgeblockt: Andreas Krause und Jonathan Kromm (in Schwarz) vom TV Hersfeld.
+
Abgeblockt: Andreas Krause und Jonathan Kromm (in Schwarz) vom TV Hersfeld.

Eisenach – Die Landesliga-Handballer des TV Hersfeld haben ihr erstes Testspiel in der Saisonvorbereitung bei der zweiten Mannschaft des ThSV Eisenach mit 21:25 (11:10) verloren. „Mit dem Auftritt meiner Mannschaft bin ich nach so langer Pause durchaus zufrieden“, sagte Hersfelds Coach Christian Weiß. Für den TVH beginnt die Saison am 30. Oktober mit dem Heimspiel gegen den Hünfelder SV.

Nach 21 Minuten führten die Gäste mit 10:5. „Wir haben eine gute 6:0-Abwehr gestellt, unsere Treffer über die erste und zweite Welle erzielt“, freute sich Weiß.Mit einem sehenswerten Kempa-Treffer zwischen Qendrim Alaj und Julius Brenner zum 6:11 (24.) leitete Eisenach die Wende ein. Unter Druck fabrizierten die Gäste einige technische Fehler. Eisenach kam nun über Angriffsaktionen zum Kreis zum Erfolg, mehrfach von Jonas-Maximilian Schunke abgeschlossen. Der junge Tizian Reum netzte zum 10:11-Pausenstand ein.

Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit ging mit Vorteilen an die Gäste (12:14, 39/ 13:16/42.). Sie bekamen aber zunehmend Probleme mit dem Haftmittel am Ball. „Bei uns wird ohne Harz gespielt“, erklärte Christian Weiß. „Wir agierten dann nicht mehr so konzentriert, ließen uns durch nicht zu beeinflussende Faktoren zu sehr von unserer Linie abbringen“, ergänzte der Coach. Bei Eisenach kam fortan das Kombinationsspiel auf Touren. Die jungen Eisenacher narrten jetzt mit ihrer Schnelligkeit die Gäste. Dem TVH gelang durch seinen erfolgreichsten Werfer Marc Förtsch (neun Treffer) noch etwas Ergebniskosmetik.   red   Foto: sportfotoseisenach

TV Hersfeld: Kürten - Becker, Berger (1), Wiegel, Förtsch (9/1), Kromm (1), Thole (1), A. Krause (4/1), Petersen (1), B. Krause (4), Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.