Indoor Cup: Dransfelder Fußball-A-Junioren stark im Endspurt / Sparta Turniersieger

DSC überrascht als Dritter

Starke Leistung beim eigenen Hallenturnier: Die A-Junioren des Dransfelder SC wurden Dritter. Foto: Schröter

Dransfeld. Eine gelungene Generalprobe für das am Donnerstag beginnende internationale Hallenfußballturnier für A-Junioren um den Sparkasse&VGH-Cup in der Göttinger Lokhalle feierte die JSG Dransfeld/Rosdorf beim eigenen DSC Indoor-Cup 2010. Nachdem das Team des Trainergespanns Christopher Worbs und Thomas Schwer als einziger von drei Altkreisvertretern die Endrunde erreicht hatte (der FC Werder Münden und Die Dransfelder Reserve waren wie berichtet vorzeitig gescheitert), belegte es dort einen starken dritten Platz.

„Wir haben in der Vorrunde hervorragend gespielt und uns heute von Partie zu Partie gesteigert“, meinte ein zufriedener Christopher Worbs. Ungeschlagen mit vier Siegen (darunter ein überraschendes 2:1 gegen Titelverteidiger RSV Göttingen 05) und einem Remis waren die Gastgeber als Erster der Gruppe „Vermögensberatung Nikolaus Kunz“ in die Endrunde eingezogen, wo sie auf die erwartet starke Konkurrenz trafen.

Etwas müde

In einer Neuauflage des Vorrundenduells unterlagen sie zunächst dem RSV Göttingen 05 mit 0:2. Und obwohl sie alles andere als schlecht spielten, war den Dransfeldern auch in den nächsten beiden Partien gegen Schoningen/Bollensen (0:2) und Sparta Göttingen (1:3) eine gewisse Müdigkeit anzumerken. „Die Vorrunde einen Tag zuvor hat doch ziemlich viele Kräfte gekostet“, so Worbs.

Diese wussten seine Jungs dann im vorletzten Spiel gegen die JSG Roswitha-Stadt aber wieder zu mobilisieren. Mit einem echten Kraftakt rangen sie die Uslarer unter dem stürmischen Beifall der rund 100 Zuschauer in der Sporthalle Lange Trift mit 4:2 nieder. Und in der abschließenden Partie gegen die JSG HöhBernSee spielten sich die Dransfelder dann in einen wahren Rausch und gewannen souverän mit 4:0, was ihnen in der Endabrechnung Platz drei bescherte.

Der Turniersieg indes wurde im letzten Spiel des Tages zwischen dem RSV Göttingen 05 und Sparta Göttingen ermittelt. Während den RSVern dabei nach vier Siegen bereits ein Unentschieden für die Titelverteidigung gereicht hätte, brauchten die Spartaner (drei Siege und ein Unentschieden) unbedingt einen Dreier. Und den holten sie sich: In einer packenden Partie mit wechselnder Führung siegte Sparta am Ende mit 3:2 und sicherte sich damit den Indoor-Cup 2010.

JSG Dransfeld/Rosdorf: Tobias Sorge, Dennis Kleinhans, Robin Schlieper, Mike Gebauer, Leon Richter, Martin Richter, Bernhard Thiele, Jonas Wolter, Jascha Marczak, Hendrik Eilers, Gerrit Bruns. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.