Beim Hollenstedter Altherren-Turnier vorn

VfB Uslar verteidigt Pokal erfolgreich

Uslars Michael Meroth (l.) schirmt den Ball gut mit dem Körper ab vor dem Hollenstedter Stefan von Dammann. Foto: osx

Northeim. Bei der 19. Auflage des Fußball-Turniers der Alten Herren des TSV Hollenstedt wiederholte der VfB Uslar seinen Vorjahreserfolg. In der Schuhwallhalle beherrschten die Sollinger am Samstag die sechs Kontrahenten in der einfachen Punktrunde ganz souverän.

Der Erfolg ist umso höher zu bewerten, weil der amtierende Kleinfeld-Kreismeister seine sechs Partien ohne Auswechselspieler bestreiten musste. Als vor der letzten Begegnung gegen Höckelheim auch noch Holger Drochner ausfiel, stand Hollenstedts Dirk Hacke mit dem Einverständnis der anderen Mannschaften im Tor des VfB Uslar.

Erfolgreich startete Gastgeber TSV Hollenstedt mit einem 2:1-Erfolg gegen den SV Höckelheim, nachdem man zuvor erst einmal mit vereinten Kräften die Halle von Schmutz gesäubert hatte.

Gegen den späteren Turniersieger gingen die Hollenstedter durch Kobbe zwar in Führung, doch dank ihres Spielwitzes drehten Drochner, Meroth 2 und Spilke mit vier Treffern den Spieß erfolgreich um. Dann hatte die Mannschaft um Lutz Leifheit, der gemeinsam mit Heinz Schulze alle bisherigen Turniere organisiert hatte, nur noch beim 4:0-Sieg gegen SVG Einbeck Grund zur Freude.

Auch das Prestigeduell gegen den befreundeten TSV Flintbek ging mit 1:4 verloren. Die Mannschaft aus der Nähe von Kiel hatte trotz widriger Wetterverhältnisse nicht die 365 Kilometer Anfahrt gescheut. Im Endklassement belegten die Schleswig-Holsteiner Platz drei.

Davor rangierte noch der FC Sülbeck/Immensen, der im vorentscheidenden Spiel gegen die Traditionsmannschaft von SuS Northeim nach dem 0:1 (Köpke) durch den Ex-Hollenstedter Olaf Arnemann und einem sehenswerten Treffer von Heinz Messerschmidt zum 2:1-Sieg den zweiten Rang festigte. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.