Tischtennis-Oberligist gibt alle Doppel ab

SVH verliert gegen den Tabellenzweiten

Holte den ersten Punktgewinn für die Harleshäuser gegen Elz: Noah Weber. Archivfoto: Fischer

Kassel. Im ersten Heimspiel der Rückrunde in der Tischtennis-Oberliga verlor die SVH Kassel 4:9 gegen den TTC Elz. Dabei zeigte die Mannschaft um Spitzenspieler David Gallina vor allem in der Anfangsphase gegen den Tabellenzweiten keine gute Leistung.

Besonders die im bisherigen Saisonverlauf so starken Doppel harmonierten nicht, sodass alle Doppel-Paarungen verloren gingen. Als dann noch Gallina Horn gratulieren musste (2:3), sah es nach einem Debakel für die Harleshäuser aus. Noah Weber mit einem 3:2 über Laux sowie Niklas Hilgenberg (3:0 gegen Jeuck) sammelten aber die ersten Spielgewinne für die SVH.

Marco Hilgenberg und Klaus Scherb unterlagen jedoch knapp, sodass beim Spielstand von 2:5 eine Vorentscheidung zugunsten der Westhessen gefallen war. Zwar hielt der erneut überzeugend agierende Mannschaftsführer Julian Koch den Polen Frackowiak auf Distanz (3:0), doch auch dieser Erfolg gab dem Spiel keine Wendung mehr. In Durchgang zwei gelang nur noch Gallina ein Erfolg über den glücklosen Laux, während Weber sowie die Brüder Hilgenberg ihren Gegnern gratulieren mussten. (kj).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.