Ein Wochenende für den Nachwuchs

VfL Wanfried startet Camp mit U17-Trainer des THW Kiel

Ein Wochenende voller Training und Spaß: Beim Handballcamp sollen die Jugendlichen des VfL Wanfried voll auf ihre Kosten kommen. Archivfoto: Marvin Heinz
+
Ein Wochenende voller Training und Spaß: Beim Handballcamp sollen die Jugendlichen des VfL Wanfried voll auf ihre Kosten kommen.

Endlich. Endlich dürfen Sie wieder ihrem geliebten Handballsport nachgehen. Und bevor die Jugendmannschaften des VfL Wanfried in die eigentliche Saisonvorbereitung einsteigen, steht dem Nachwuchs der Brombeermänner an diesem Wochenende der erste Saisonhöhepunkt bereits bevor.

Wanfried – Denn: Gestern gestartet, stehen bis Sonntag für die E- bis A-Jugendlichen in der Wanfrieder Schulsporthalle individuelle Trainingseinheiten mit dem U17-Trainer des deutschen Rekordmeisters THW Kiel, Hendrik Hell, statt.

Natürlich werden für dieses Handballcamp alle notwendigen und geltenden Hygieneregelungen eingehalten und es greift ein ausgearbeitetet Konzept. Das kann die Freude auf das Event aber auf keinen Fall trüben. „Unser Nachwuchs hat so lange warten müssen, da wollten wir jetzt etwas Besonderes bieten“, freut sich Abteilungsleiter Bastian Frank auf die drei anstehenden Tage, bei denen neben viel Handballtraining auch der Spaß nicht zu kurz kommen soll.

Entwicklung wichtig

„Auch unsere Trainer haben die Möglichkeit, an den Einheiten teilzunehmen und ihr Wissen zu erweitern“, sieht Frank auch den Nutzen für die eigenen Übungsleiter. „Wir haben es geschafft, erstmals seit vielen Jahren wieder alle Altersklassen zu besetzen. Da ist es wichtig, neues Wissen zu erwerben, um die Basis für die Weiterentwicklung legen zu können“ ist er ein wenig stolz auf den gesunden Unterbau, den der VfL mit viel Fleiß und Mühe zusammengestellt hat.

Hendrik Hell ist seit mehreren Jahren der verantwortliche Trainer der U17 beim THW und Inhaber der B-Lizenz. Weiterhin unterstützt er den Landesverband Schleswig-Holstein als Landestrainer und Ausbilder im Kinderhandball. Auch als Trainer an den Partnerschulen des frischgebackenen deutschen Meisters ist der 33-Jährige tätig und hat sich weit über die Landesgrenzen hinweg einen guten Ruf erworben.

Mehr als 40 Kinder zwischen 6 und 18 Jahren aus dem Nachwuchs des VfL werden am Camp teilnehmen und sind schon jetzt voller Vorfreude auf das professionell organisierte Training. Koordination, Technik, Torwurf, Torwarttraining und taktische Spielformen auf hohem Niveau dürften den jungen Handballern ein unvergleichliches Wochenende bescheren.

Jugend begeistern

„Wir hoffen, dass alle noch lange im Anschluss an dieses Event zurückdenken werden“, kann sich der engagierte Abteilungsleiter Frank ähnliche Aktionen auch gut für die Zukunft vorstellen. Denn eines steht für ihn fest: Um die Jugend nachhaltig für den Handball zu begeistern und die Probleme des demographischen Wandels erfolgreich zu meistern, wird es in Zukunft notwendiger sein als jemals zuvor, den Handball in seiner ganzen Breite den Jugendlichen nahezubringen.

Mit der Ausrichtung des Handball-Camps mit dem THW Kiel, das zugleich für hohe handballerische Fachkompetenz steht und bereits diverse Nachwuchstalente auf dem Weg in den Leistungshandball begleitet hat, ist ein richtiger und wichtiger Schritt getan. (Stefan Konklowsky)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.