SGK Rotenburg richtete Alpine Skimeisterschaft aus – und holte selbst Titel

Viele Titel am Heidelstein

Rasante Fahrt: Flynn Thamer von der SGKR, der sich die Hessenmeisterschaft sicherte. Foto: nh

Rotenburg. Die SGK Rotenburg zeichnete auch in diesem Jahr als Ausrichter für die Hessischen Kindermeisterschaften im Alpinski verantwortlich. Fast 100 Kinder trugen in der Rhön am Heidelstein die Rennen aus.

Bei Temperaturen um zwei Grad fanden die Teilnehmer beim Riesenslalom eine weiche, aber gut präparierte Piste vor. Den Kurs bewältigten die Kinder mühelos. Für die SGK waren zehn Kinder am Start. Bei den Mädchen S 6 landete Tamina Rump in ihrer ersten Rennsaison als Dritte gleich auf dem Podest. Auch Lynn Walter durfte bei der Siegerehrung einen Platz auf dem Podest einnehmen. Sie wurde Zweite bei den Mädchen S 8. In der gleichen Altersklasse fuhren Ella Bruche und Hannah Kramer auf die Ränge fünf und sechs.

Die beste Platzierung für die Rotenburger erreichte an diesem Tag Flynn Thamer. Er bestätigte seine gute Form und wurde souverän Hessenmeister bei der S 8. In der S 8 männlich wurden Janne Hangen Siebter und Lorenz Müller Elfter. Bei den Mädchen der AK S 10 stand Sophia Allmeroth auf dem Podest. Sie wurde Dritte vor Esther Krauleidis (4.). In der starken Konkurrenz der Jungen S 10 fuhr Jannis Rump auf den siebten Rang.

Bei den Mädchen S 6 im Slalom landete Tamina Rump wieder auf dem Treppchen; sie wurde Zweite. Hannah Kramer (S 8) fuhr auf Rang vier vor – direkt vor Ella Bruche. Flynn Thamer holte sich auch im Slalom den Titel. Ebenfalls in der S 8 wurden Janne Hangen Siebter und Lorenz Müller Zehnter. Dritte in der AK S 10 wurde Esther Krauleidis, direkt vor Charlotte Henrich und Anna-Lena Bürger. In der AK S 10 männlich fuhr Jannis Rump auf den sechsten Rang.

Zeitgleich fand am Arnsberg die Hessische Schülermeisterschaft statt. Für die SGKR starteten im Vielseitigkeitsslalom bei der S 12 Paula Brenzel, Lilly Klöpfel und Rike Hangen. Paula führte nach dem ersten Durchgang, fiel dann aber auf Rang zwei zurück. Lilly Klöpfel wurde Elfte vor Rike Hangen.

Lara Bruche sicherte sich mit zwei soliden Läufen den dritten Rang der AK S 14. Maria Brenzel fuhr auf Rang fünf. Hervorragende Leistungen zeigten die Jungen der SGKR. In der AK S 12 und S 14 gingen beide Titel an die Skigemeinschaft. Hier fuhren Jonas und Jan Goßmann souverän die Titel nach Hause. Benny Granzow (S 14) wurde Zweiter. Außerdem in der AK S 12 am Start: Luca Walter (4.) und Anton Schönewolf, der ausschied. Der Riesenslalom musste abgesagt werden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.