Volleyball-Regionalliga Frauen

3:0-Sieg! Tuspo Weende schmettert Oldenburg weg

+
Block hinterm Netz: Weendes Jennifer Bönighausen (links) und Britta Gemmeke strecken sich mächtig. 

Die Regionalliga-Volleyballerinnen von Tuspo Weende bleiben Spitzenreiter VC Osnabrück auf den Fersen. Im Heimspiel gegen den Oldenburger TB kam das Team von Trainer Manuel Holst in 92 Minuten zu einem glatten 3:0 (28:26, 25:29, 25:17)-Sieg.

„Der Sieg war so nicht zu erwarten. Alle haben auf hohem Niveau gespielt“, war Holst glücklich über den gelungenen Auftritt. Für die Weenderinnen war die Partie fast ein Neustart in diese Saison nach der längeren Spielpause. Dabei begann das Match mit der Knieverletzung von Greta Barke eher bitter. In der Schlussphase des ersten Satzes lag Tuspo 20:24 zurück, mobilisierte aber nochmal die Kräfte, sodass es ein 28:26 gab. Britta Gemmeke trug mit fünf Aufschlag-Punkten entscheidend zum Satzgewinn bei. Stark agierte auch Olga Moser als Zuspielerin.

Im zweiten Satz brachte Holst Nicole Riechel. Erneut lag Weende mit 11:15 hinten. „Aber wir haben aus der Abwehr heraus Druck im Angriff entwickelt“, beschrieb der Tuspo-Trainer den Verlauf.

Der dritte Durchgang sei dann, so Holst, „ein Schaulaufen“ gewesen. „Wir haben den Schwung aus dem zweiten Satz mitgenommen und immer wieder kleine Serien gehabt. Das nächste Heimspiel (16. November) ist das Derby gegen Aufsteiger ASC Göttingen.  haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.