Hochgewachsene Gäste aus Karlsruhe

Großer Gegner für Jahn-Kassels Volleyballerinnen

+
Will den achten Rang halten: Jahn-Außenangreiferin Nathalie Schnell.

Kassel. Mit dem SV Beiertheim aus Karlsruhe kommt am Sonntag ein im wahrsten Sinne des Wortes großer Gegner auf die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel zu.

In der Aueparkhalle stehen die Nordhessinnen ab 15 Uhr den hochgewachsenen Karlsruherinnen gegenüber.

Gleich fünf Spielerinnen der Gäste sind größer als Kassels Mittelblockerin Maya Englisch-Fooken (1,85 Meter). Die Größte – Beiertheims Nummer dreizehn, Inga Kizel – misst sogar 1,92 Meter. „Ich erinnere mich noch an das Hinspiel. Maya kam zu uns und staunte nicht schlecht, als sie so viele größere Spielerinnen auf dem Feld gesehen hat. Das kommt in der Dritten Liga nicht so oft vor“, sagt Außenangreiferin Nathalie Schnell. Im Hinspiel unterlag der TV Jahn mit 1:3. „Beiertheim hat sich als Aufsteiger erstaunlich schnell im Tabellenmittelfeld etabliert“, sagt Schnell.

„Auf uns selbst fokussieren“

Die Umweltingenieurin hat es im vergangenen Jahr beruflich wieder nach Kassel verschlagen. Seitdem spielt die ambitionierte Volleyballerin beim TV Jahn. Den achten Tabellenplatz zu halten, ist für die 28-Jährige und ihr Team das oberste Ziel an diesem Wochenende. „Wir müssen von Spiel zu Spiel denken und uns auf uns selbst fokussieren. Das hat uns bei den letzten Siegen geholfen.“

In eigener Halle wollen die Kasselerinnen unter dem Motto „Frühlingserwachen“ mit jeder Menge Spielfreude auftrumpfen. Uwe Hoffmann kann seine Mannschaft wieder als Trainer betreuen. „Manche Spielerinnen kämpfen noch mit Verletzungen und können nicht voll trainieren. Das sind zwar keine optimalen Bedingungen, aber wir nehmen den Aufwind der letzten beiden Siege mit ins Spiel“, sagt Hoffmann.

Fest steht, dass die Jahn-Damen ihre Stärken voll ausspielen müssen, um sich gegen Beiertheim durchzusetzen. Da kommt das gesammelte Selbstvertrauen der letzten Wochen genau zur richtigen Zeit. Der Abstand zum Neuntplatzierten Bad Vilbel beträgt nur zwei Punkte und soll möglichst weiter ausgebaut werden. (zsa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.