Abgefertigt in 61 Minuten

Drittliga-Volleyballerinnen von Jahn Kassel unterliegen Sinsheim 0:3

Etwas ratlos: Lilly Ruge (links), Libera des TV Jahn Kassel, im Gespräch mit der Außenangreiferin Alexandra Schwindt. Archivfoto: Fischer

Sinsheim. Lediglich 61 Minuten benötigte der Vorjahres-Meister SV Sinsheim, um die Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel in drei Sätzen abzufertigen (25:16, 25:14, 25:17).

Zu keinem Zeitpunkt bestanden Zweifel an der Souveränität der Gastgeber.Obwohl sich die Jahn-Damen nicht in ihr Schicksal ergaben und um viele Bälle kämpften, ließen ihnen die Badenerinnen nur wenig Möglichkeiten an ihre Klasse anzuschließen. Beste Akteurin auf Kasseler Seite war Mittelblockerin Rebecca Hoffmann, die in Block und Angriff Hoffnung aufkeimen ließ. Am Ende ließen die Sinsheimerinnen ihre Gegnerinnen chancenlos.

Jahner Bälle, die nicht bereits im Block endeten, wurden in der Abwehr geholt und im eigenen Angriff vor allem durch Luise Mauersberger im Diagonalangriff verwandelt. Neben Mauersberger heizten mit Nora Götz und Jule Schneider noch zwei weitere ehemalige Bundesligaspielerinnen den Gästen ein. Obwohl die Satzergebnisse es nicht erkennen lassen, konnten sich die Nordhessinnen von Satz zu Satz so weit steigern, dass sie im dritten Satz sogar eine 7:3-Führung herausspielten.

Allerdings hatten die Gastgeberinnen keine Mühen, wie auch in den Sätzen zuvor das Kommando zu übernehmen und ihre Routine auszuspielen. Die Jahn-Damen bleiben nach der Niederlage punktgleich mit Mannheim weiterhin Tabellenneunter.

Um die Dritte Liga zu halten, muss der TV Jahn Mannheim und Villingen hinter sich lassen. „Beim Spiel ins Sinsheim haben wir uns nichts ausgerechnet, die wahre Probe steht in zwei Wochen gegen Villingen an. Da zählt’s und da müssen wir punkten“, betont Trainer Florian Margraf. (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.