Regionalliga: Vellmar verliert 2:3 in Frankfurt

Abschied zu siebt

Frankfurt. Zu siebt mussten die Volleyballer des SSC Vellmarer zum abschließenden Spiel bei Eintracht Frankfurt antreten. Beim Tabellenzweiten erspielten sich die Nordhessen ein sehenswertes 2:3 (23:25, 15:25, 25:15, 28:26, 6:15) und verabschiedeten sich mit einer letzten guten Leistung aus der Regionalliga.

Auch ein Sieg hätte die Vellmarer nicht mehr retten können, weil Tabellennachbar Hanau einen überraschend klaren Erfolg gegen die Drittplatzierten holte. Ohne Libero und in veränderter Aufstellung hatte der SSC zunächst Schwierigkeiten mitzuhalten, fand dann aber ins Spiel. Der SSC schaut bereits in die nächste Oberliga-Spielzeit und wolle gleich wieder oben mitspielen, sagt SSC-Zuspieler Marc Löber. (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.