Landesliga: Homberg nach zwei Siegen Dritter

Albrecht, Baumunk, Bast - das passt

Gewannen am Wochenende doppelt: Die Hombergerinnen Silvia Koch (links) und Alexandra Zirzow, hier im Spiel gegen Wetzlar. Foto: Hahn

Homberg. Jetzt sind sie schon Dritter: Die Volleyballerinnen der TS Homberg haben am Wochenende beide Heimspiele gewonnen. Erst gegen Tabellennachbar TV Wetzlar 3:0 (25:19, 25:12, 26:24), dann gegen Schlusslicht VG Eschwege 3:1 (28:26, 25:22, 16:25, 25:14).

„Albrecht, Baumunk, Bast - das passt“, frohlockte Hombergs Trainer Hinrich Riemenschneider. Gegen den TV Wetzlar gelang Homberg ein guter Start: erneut brachten Aufschlagserien von Anna Bast und zahlreiche Angriffspunkte von Conny Schwalm auf der Diagonalposition Homberg den verdienten Sieg, der nur im dritten Satz gefährdet war, weil die HTS-Frauen in ihrer Konzentration etwas nachließen.

Im Spiel gegen Eschwege gelang der erstmals von Beginn an eingesetzten Sheree Baumunk ein fehlerloser Einstand auf der Mittelblockposition. Die Eschwegerinnen zeigten sich als der erwartet schwere Gegner. Die Außenangreiferinnen Anna Gebers, Silvia Koch und Nina Schmitt konnten nicht den erforderlichen Druck entwickeln. Hier machte sich der kurzfristige Ausfall der erfahrenen Britta Zülch bemerkbar.

Homberg gewann die ersten beiden Sätze glücklich (28:26, 25:22) und gab den dritten Durchgang deutlich ab (16:25), ehe im vierten Satz Spielführerin Alexandra Steinbach-Krug stark aufschlug und Ulrike Albrecht auf der Diagonalposition viele Punkte zum Sieg (25:14) beitrug. (sbs)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.