Volleyball-Verbandsliga: Echte/Kalefeld besiegt Pöhlde

Altämter auf Kurs

Guter Auftritt: Die SG Echte/Kalefeld siegte am Samstag gegen Pöhlde. Grasdorf war dann eine Nummer zu groß. Foto: Rolf/nh

Northeim. Die Verbandsliga-Volleyballer der SG Echte/Kalefeld haben am Samstag einen großen Schritt zum Klassenerhalt gemacht. In der Northeimer BBS-Halle siegten sie 3:0 (25:23, 25:19, 25:11) gegen den direkten Konkurrenten Pöhlde. Anschließend gab es ein nicht unerwartetes 1:3 (20:25, 15:25, 25:18, 17:25) gegen den VfL Grasdorf.

Gegen Pöhlde erwischte das Team von Betreuer Reiner Drews einen super Start und erarbeitete sich schnell ein Polster von zwischenzeitlich neun Punkten, ehe auch die Gäste Akzente setzen konnten. Erst nach dem 17:18-Rückstand fand die SG wieder ihren Rhythmus.

Bärenstarker dritter Satz

Im zweiten Satz war zunächst der Gast spielbestimmend (7:1). Mit mehr Risiko in den Aufschlägen und einer guten Blockarbeit gelang es den Altämtern, zurück in die Partie zu finden. So schaffte man doch noch relativ mühelos die 2:0-Führung. Im dritten Abschnitt folgte eine Demonstration der SG. Mit gutem Kombinationsspiel riss sie den Pöhlder Block auseinander und machte mit starken Angriffsaktionen und konzentriertem Defensivverhalten den vierten Sieg perfekt.

In der zweiten Begegnung traf die SG auf den erwartet starken VfL Grasdorf. Der Titelkandidat ließ in den ersten Sätzen keinen Zweifel an seiner Spitzenposition aufkommen und legte über ein nahezu perfektes Aufbauspiel und beeindruckende Schnellangriffe eine 2:0-Führung vor.

Im dritten Durchgang fasste die SG allen Mut zusammen und spielte mit viel Risiko. Durch gelungene Blockaktionen und starke Abwehrarbeit schafften die Altämter den 1:2-Anschluss, konnten aber dann nicht mehr viel entgegensetzen. Grasdorf siegte vollauf verdient.

SG Echte/Kalefeld: Hartmann, Lohrberg, Müller, Doil, Star, Ivanisov, Grösche, Messerschmidt, Biniasch. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.