Altämter wollen Anschluss an Spitze halten

Echte / Kalefeld. Nur mit einem Sieg bei TuSpo Weende II am Samstag gegen 16 Uhr können die Landesliga-Volleyballer der SG Echte/Kalefeld noch weiter im Konzert der Anwärter auf die Vizemeisterschaft mitmischen. Dabei haben die Altämter insgesamt aber nach den beiden knappen Heimniederlagen vor 14 Tagen die schlechteste Ausgangsposition bei noch zwei verbleibenden Spielen.

Selbst ohne David Doil und Martin Messerschmidt sieht sich das Team von Trainer Detlef Agte gegen die Weender leicht favorisiert, auch wenn deren Heimvorteil nicht zu unterschätzen ist. Die Gastgeber haben allerdings noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, welches die Altämter nach großem Rückstand denkbar knapp mit 15:13 im Tie-Break für sich entschieden, und benötigen dringend Punkte, um den Klassenerhalt endgültig zu sichern. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.