Volleyball-Regionalliga: Kellerduell verloren

ASC-Volleyballer vor dem Abstieg

+
Trainer Matthias Polkähn

Schüttorf. Der zweite Abstieg der Volleyballer des ASC 46 Göttingen innerhalb von zwei Jahren dürfte nach der deutlichen 0:3-Niederlage bei der zweiten Mannschaft des FC Schüttorf kaum noch zu vermeiden sein.

Letztes Jahr aus der Dritten Volleyball-Liga abgestiegen, geht es nun fast sicher nach einem Jahr in der Regionalliga runter in die Oberliga.

Im Kellerduell blieb das erneut personell ersatzgeschwächte Team von Trainer Matthias Polkähn beim bis dato Tabellenletzten ohne jede Chance, so dass nunmehr die königsblauen auf den letzten Tabellenplatz zurückfielen, Schüttorf aber auch noch den Oldenburger TB hinter sich ließ und gute Chancen hat, die Relegationsspiele zu bestreiten. Diese dürften für den ASC 46 in weite Ferne gerückt sein, denn am letzten Spieltag erwarten die Göttinger den Tabellensechsten, die zweite Mannschaft des USC Braunschweig, gegen die sie im Hinspiel 1:3 verloren haben. Und an diesem letzten Spieltag kommt es zum Duell Oldenburger TB gegen den FC Schüttorf II. Ein Erreichen des drittletzten, also des Relegationsplatzes, ist für den ASC nur noch zu erreichen, wenn Oldenburg mit 3:2 gegen Schüttorf gewinnt und die Göttinger deutlich gegen Braunschweig gewinnen.

Zu viele Fehlaufschläge

In Schüttorf ging der erste Satz für die ASCer mit 19:25 verloren. Schüttorf legte gegen die nervös agierenden Gäste ein 10:4 vor, von dem sich die Göttinger nicht mehr erholten, weil sie zudem zu viele Fehlaufschläge produzierten. Bis zum 11:11 konnte der ASC im zweiten Satz mithalten, ehe Schüttorf vorentscheidend auf 17:12 davonzog und auch diesen Abschnitt mit 25:19 gewann. Auch im dritten Satz lagen die Gäste schnell hinten, hielten bis zum 13:16 diesen Abschnitt noch offen, ehe die Gastgeber erneut vorentscheidend auf 19:13 davonzogen und sich diesen Satz nicht mehr nehmen ließe. 25:16 hieß es am Ende für den FC.

ASC: Binmöller, Clark, Gessat, Harms, Hecker, Holst, Rieskamp, Troestler. (wg/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.