Bergshausen verliert nach Satzführung 1:3

Aufsteiger Bergshausen geht die Puste aus

Christine Selle

Fuldabrück. Trotz großem Willen unterlagen die Regionalliga-Volleyballerinnen der FSV Bergshausen dem SV Steinwenden mit 1:3 (25:23, 20:25, 14:25, 11:25).

Dabei begann die Partie vielversprechend. Hochmotiviert erwischten die Gastgeberinnen um Christine Selle einen guten Start und sicherten sich den ersten Durchgang knapp, aber verdient. Doch die Bergshäuserinnen hatten dabei zuviel Kraft gelassen,, sodass die Pfälzerinnen den zweiten Durchgang für sich entschieden.

Insbesondere die diagonal geschlagenen Angriffe konnten die Bergshäuserinnen nicht unter Kontrolle bringen. Zudem schlichen sich ab dem dritten Satz zunehmend Fehler ins Bergshäuser Spiel ein. Das Team baute in Angriff und Abwehr weiter ab, während der Rückstand wuchs. Der FSV fehlten die Lösungen. Der Satz ging mit 14:25 an die Gegnerinnen. Im letzten Durchgang war dann gar nichts mehr drin. (pal) Foto:  nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.