Beach-Cup: Sarah Schneider und Paul Becker mit Vollgas zum Turniersieg

+
Gewann am sonntag den 19. Beachcup in Frankenberg: die Frankenbergerin Sarah Schneider (jubelnd) mit ihrer neuen Partnerin Sandra Ferger (links).

Frankenberg. In Feierlaune waren am Sonntag auf dem Frankenberger Obermarkt die Fans und ihre beiden bejubelten heimischen Beach-Asse: Paul Becker und Sarah Schneider hatten gerade mit ihren neuen Partnern Jonas Schröder und Sandra Ferger die Finalspiele des 19. Sparkassen-Beach-Cups gewonnen.

Da spritzten nach der ausgiebigen Siegerzeremonie ausgelassen die Sektfontänen. „Es hat unheimlich Spaß gemacht, hier zu spielen. Das war toll, gerade vor dieser Zuschauerkulisse“, dankte Becker dem Publikum. Erstmals wurde auch in der neuen Beach-Arena an der Eder gespielt. Nicht nur die Spieler zeigten sich begeistert von der neuen Anlage.

Im Finale gegen den mehrfachen deutschen Jugendmeister Lennart Kroha und Partner Harry Schlegel (Zirndorf/Beachzeit) hatten Becker/Schröder zu kämpfen, doch nach 40 Minuten entschied der zweite Matchball zugunsten des Lokalmatadoren: Mit 2:0 (21:14 und 21:17) fiel der Erfolg relativ ungefährdet aus. Aber Paul Becker zollte dem Gegner Respekt: „Wir mussten immer Vollgas geben.“

Im Frauen-Finale ging es ebenfalls lange eng zu, doch am Ende hieß es 2:0 (21:16, 21:14) für die Frankenbergerin Sarah Schneider und ihre neue Partnerin Sandra Ferger (VC Allbau Essen) gegen die Darmstädter Paarung Meuter/Weber. „Es hat mega-großen Spaß gemacht“, sagte Sandra Ferger zum Finale bei bestem Beachvolleyballwetter und vor toller Kulisse. Mehr als einmal ging am Sonntag die La-Ola-Welle durch die gut gefüllten Zuschauerreihen am Obermarkt. „Ich bin sehr zufrieden. Das Turnier ist gut gelaufen“, stellte Sarah Schneider fest.

Für eine Überraschung sorgten Andreas Burkard (TSV Hessen Frankenberg) und Partner Jens Ellmrich (VfB Suhl). Die beiden Thüringenmeister wurden erst im kleinen Finale gestoppt, das sie 0:2 verloren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.