Drei U14-Teams der DJK Kolping Northeim messen sich am Sonntag mit der Konkurrenz

Beachvolleyballer kämpfen um Punkte

Northeim. Die Beachvolleyball-Tour des niedersächsischen Volleyballverbandes macht am Sonntag Station in der Northeimer DJK-Beach-Arena. Auf den beiden Plätzen auf dem BBS-Sportplatz an der Sudheimer Straße kämpfen die U14-Jungen um Sachpreise und um Ranglistenpunkte.

Turnierbeginn ist um 11 Uhr, das Finale mit anschließender Siegerehrung ist für circa 14.30 Uhr vorgesehen.

Ausrichter Matthias Polkähn erwartet mindestens sechs männliche Beach-Duos der Jahrgänge 2002 und jünger, die zunächst in Gruppenspielen und anschließend in Überkreuzvergleichen und Platzierungsspielen gegeneinander antreten werden. Mit dabei sind auch drei Mannschaften vom ausrichtenden Verein DJK Kolping Northeim: das Zwillings-Duo Benjamin und Florian Henschel, Maximilian Linner/ Jan Scheldt und Andreas-Korbinian Linner/ Finn Mroß. Sie treffen auf die weit angereisten Gästeteams Greil/Niemsch (USC Braunschweig), Bartels/Zille (Oldenburger TB) und Lenth/ Preuß (Bremen 1860).

Alle haben das Ziel, reichlich Punkte für die Mitte Juli stattfindende Landesmeisterschaft zu sammeln. Für die qualifizieren sich die 14 punktbesten Teams, so dass am Sonntag der nötige Ehrgeiz nicht fehlen wird.

Dennoch steht das Turnier für die Northeimer nicht einzig unter dieser Zielsetzung. Vor allem die DJK-Teams sollen - laut Trainer Matthias Polkähn - wichtige Wettkampfpraxis im Beachvolleyball sammeln. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.