ASC braucht dringend ein Erfolgserlebnis

Göttingen. Drittletzter und nur noch vier Spiele bis zum Saisonende: Der ASC Göttingen steht in der Volleyball-Regionalliga unter großem Druck. Ausgerechnet beim Tabellenzweiten, der Bundesliga-Reserve der SVG Lüneburg, wollen die Südniedersachsen am Samstag (16 Uhr) das dringend benötigte Erfolgserlebnis feiern.

Beim 0:3 in Hildesheim stimmten zuletzt zwar der Einsatz und Teamgeist, doch auch dort präsentierte die Mannschaft von Trainer Matthias Polkähn ihr größtes Problem: Eine konstante Leistung über die gesamte Spielzeit zu zeigen. Immerhin gab es in der Vorrunde gegen Lüneburg beim 3:1-Erfolg eines der seltenen Erfolgserlebnisse. Schlecht für den ASC, dass mit Tobias Harms, Manuel Holst und Robert Hagen wieder wichtige Spieler fehlen werden. Aus der Reserve rücken deshalb Mittelblocker Philipp Rey und Außenangreifer Johannes Hellwig nach. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.