DJK Northeim richtet Samstag ein Beachvolleyball-Turnier für U16-Teams aus

Bremer Duo ist favorisiert

Starke Konkurrenz: Die Northeimer Finn Mroß (im Angriff) und Jan Scheldt haben am Samstag ein Heimspiel. Foto: fa

Northeim. Die DJK Kolping Northeim richtet am Samstag einen U16-Beachvolleyball-Cup für Jungen aus. Damit beginnen auch die DJK-Beach-Days, die ihren Höhepunkt eine Woche später erfahren.

In der Beach-Arena auf dem BBS-Sportplatz in der Sudheimer Straße wird Samstag ab 11 Uhr gepritscht, gebaggert und geschmettert. Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld mit fünf starken Duos aus Niedersachsen und Bremen verspricht gutklassigen Sport.

Mit dabei ist auch das ambitionierte Team der DJK Kolping Northeim, Finn Mroß und Jan Scheldt. Beide spielen seit dieser Saison zusammen, haben bereits zwei Turniere absolviert und wurden jeweils Zweite. Ziel des Duos ist die Qualifikation zur nordwestdeutschen Meisterschaft, die am 11. Juni in Bad Laer stattfinden wird.

Gleiches haben jedoch auch die anderen Mannschaften am Samstag vor. Die Favoriten kommen dabei aus Bremen: Lenth/Preuß gewannen bereits im Vorjahr und ließen auch vergangenen Sonntag mit dem dominanten Sieg in Grone aufhorchen. Weitere Teams am Samstag sind Löseke/Voß (GfL Hannover), König/ Zumataev (Bersenbrück) und Erdmann/Renneberg (ASC Göttingen/SG Lenglern).

Die Siegerehrung soll circa zwischen 15.30 und 16 Uhr über die Bühne gehen. Direkt davor finden die entscheidenden Spiele um den Gesamtsieg statt. (fa) HINTERGRUND

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.