Burkard/ Ellmrich sind thüringische Meister

Den nächsten Sieg verbucht: Andreas Burkard (links) und Jens Ellmrich haben sich den thüringischen Meister-Titel gesichert. Foto: Kaliske/nh

Ohrdruf. Titel verbucht: Nach dem Erfolg vor einer Woche in Rudolstadt (Sieg beim A-Turnier) setzten Beachvolleyballer Andreas Burkard (TSV Frankenberg) und sein Suhler Partner Jens Ellmrich noch eins drauf: Das Duo wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich den Titel bei den Landesmeisterschaften im thüringischen Ohrdruf.

Ihrer Favoritenrolle wurden Burkard/Ellmrich von Anfang an gerecht. Im ganzen Turnier gaben sie keinen einzigen Satz ab. Trotz Dauerregen starteten die beiden auch am Sonntag im Viertelfinale mit einem glatten 2:0 gegen Phillip Mengs/Michael Weber (Erfurter VC/SSV St. Egidien). Im Halbfinale warteten die Vize-Meister des Vorjahres - Thomas Arnold und Carsten Rieder aus Erfurt. Trotz Größenvorteilen waren auch diese nicht in der Lage, den Siegeszug von Burkard/Ellmrich zu stoppen.

Im Finale schwächelten die Favoriten lediglich in der Anfangsphase gegen Michael Münchow/Stefan Mosig (Volleyballclub Altenburg), bevor sie sich auf ihre Stärken im Block und einer starken Feldabwehr besannen. Mit einem ebenfalls glatten 2:0 holten sie sich den Turniersieg und wurden zum Thüringenmeister gekürt. (br)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.