Volleyball: Northeimerinnen gewinnen in Herzberg und dürfen eine Runde weiter

Corvi-Team zählt zu den Besten

Das erfolgreiche Northeimer Corvi-Team: Nele Miske, Larissa Flader, Wickie Reimer, Luise Polzin, Clara Emmendörffer und Shara Bohne. Foto: fa

Herzberg. Die Volleyball-Mädchen des Gymnasiums Corvinianum haben sich jetzt im Bezirksvorentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Herzberg durchgesetzt und sich damit erstmals seit Jahren wieder für die Endrunde der WK III (Jahrgang 2000 und jünger) qualifiziert, die am 11. Februar in Braunschweig stattfindet.

EMA Gymnasium Herzberg – Corvinianum Northeim 0:2 (18:25, 20:25). Das Mädchenteam des Corvi, aus dem alle Spielerinnen bei der DJK Northeim in der Kreisliga aktiv und in der Altersklasse U16 Regionsmeister sind, gewann den ersten Durchgang relativ unbedrängt. Im zweiten Spielabschnitt ließ man sich auch durch den zwischenzeitlichen 5:14-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und startete - unterstützt durch die taktischen Anweisungen von Lehrer André Scholz - eine erfolgreiche Aufholjagd. Am 11. Februar treffen die Vorentscheidsieger der Region Northeim/Osterode/Göttingen auf die Sieger der Regionen Goslar/Salzgitter/Wolfenbüttel, Braunschweig/Peine und Gifhorn/Helmstedt/Wolfsburg. Der Gewinner darf zum Landesentscheid. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.