Deutsche Meisterschaft: Gold für Hoppe, Bronze für Burkard

Zwei Medaillenträger vom TSV Hessen aus Frankenberg: Uwe Burkard und Pia Hoppe. Foto: br

Berlin. Krönender Abschluss einer erfolgreichen Beachvolleyballsaison für den TSV Frankenberg: Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren sicherte sich Pia Hoppe den Titel in der Ü49.

Überraschend gelang es zudem Uwe Burkard, die Bronzemedaille bei der Ü53 zu sichern.

Bei den Frauen in der Altersklasse Ü49 gingen Pia Hoppe und Britta Gerlach (TSV Frankenberg/Orplid Niddainsel) als Favoritinnen in das Turnier. Nur im ersten Spiel der Vorrunde taten sich beide schwer und gaben den zweiten Satz unnötig ab.

Im Finale trafen sie auf Sigrid Niemczyk und Angelika Reith (Milbertshofen). Die mehrfachen bayerischen Meisterinnen liefen schnell einem Rückstand hinterher. Von Anfang an war bei den beiden Hessinnen der größere Wille zu erkennen. Mit 15:11 und 15:12 sicherten sich Pia Hoppe und Britta Gerlach völlig verdient die Meisterschaft.

Uwe Burkard und Thomas Bendikowski erwischten in der Ü 53 einen guten Start und zogen sie als Gruppenzweite in die Endrunde ein. Ihr bestes Spiel lieferten Burkard/Bendikowski dann im Halbfinale gegen die späteren Deutschen Meister Rainer Hutfilz/Joachim Rudolph (SV Warnow). Nach Satzausgleich verlor das Duo nur knapp mit 12:15. Im Spiel um Platz drei folgte dann wieder ein Sieg. Mit 18:16 sicherten sich Burkard/Bendikowski Satz eins, damit war der Widerstand der Berliner Fischer/Kneip gebrochen. Nach dem 15:8 im zweiten Satz stand die Bronzemedaille fest. (br)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.