DJK-Frauen spielen souverän auf

NORTHEIM. Mit einem Doppelerfolg gegen TuSpo Weende IV und den ASC Göttingen II sind die Bezirksliga-Volleyballerinnen der DJK Northeim am Samstag nicht nur dem Klassenerhalt ein großes Stück näher gekommen, sondern sie sicherten sich auch wieder den Anschluss an das Spitzenquartett.

DJK Northeim – Tuspo Weende IV 3:0 (25:23, 25:17, 25:18). Die Gastgeberinnen wollten die 2:3-Hinspielniederlage gegen den Tabellendritten vergessen machen. Zunächst kamen die Gäste besser ins Spiel. Doch nach dem 1:6-Rückstand hatten auch die Northeimerinnen ihre Fehler im Griff und überzeugten mit ihren Aufschlägen. So endete der erste Satz kämpferisch und knapp.

Der zweite Satz wurde souverän von Anfang an geführt. Immer wieder schlugen die Angriffe von Sabine Hädicke im Feld der Weenderinnen ein. Im dritten Durchgang entwickelte sich bis zum 19:18 ein Spiel auf Augenhöhe. Danach schlug Maike Kasdorf druckvoll auf und die Northeimer Abwehr ließ keinen Ball mehr auf den Boden fallen.

DJK Northeim – ASC Göttingen II 3:0 (25:18, 25:13, 25:19). Im zweiten Spiel ging es darum, den ASC in der Tabelle auf Abstand zu halten. Die konstante und gute DJK-Defensive war erneut Grundlage für den zweiten Sieg des Tages gegen den Tabellenvorletzten. Eine gut aufgelegte Tasja Blaschnig im Block sorgte häufig für wichtige Punkte auf Northeimer Seite.

Trainer Andreas Bönighausen war sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams und freute sich über den makellosen Heimspieltag: „Meine Mannschaft hat es geschafft, die Konzentration fast über die gesamte Spielzeit hochzuhalten und hat in wichtigen Phasen keinen Ball verloren gegeben. Wir waren das präsentere Team in beiden Spielen. Nach diesen Siegen fehlt uns nur noch ein Erfolg aus den verbleibenden vier Partien zum Klassenerhalt.“

DJK: Blaschnig, Dreyer, Elligsen, Hädicke, Kasdorf, Leissa, Mundry, Pralas, Rolf. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.