Volleyball-Staffeln für die neue Saison sind fertig

Die DJK-Gegner stehen jetzt fest

Neues Umfeld: Die 2. Frauen-Mannschaft der DJK Northeim geht nun in der Bezirksklasse auf Punktejagd. Foto: fa

Northeim. Auch in der kommenden Saison sind die Volleyballer der DJK Kolping Northeim in der Oberliga (5. Liga) das am höchsten spielende Team des Landkreises Northeim und hinter dem Göttinger ASC (Regionalliga/4. Liga) die Nummer zwei in Südniedersachsen.

Jetzt wurde die Spielklasseneinteilung für die neue Serie bekannt gegeben. Danach treffen die Northeimer in einer Neuner-Staffel auf Grün-Weiß Vallstedt, den MTV Dannenberg, den MTV Gifhorn, Tuspo Weende, die VSG Düngen/Holle/Bodenburg, die VSG Hannover, den VfL Uetze sowie den Wolfenbütteler VC.

Nach dem sicheren Klassenerhalt in der abgelaufenen Runde schlagen die Frauen in der Bezirksliga auf. Außerdem am Start sind hier VT Südharz II, Tuspo Weende IV, V und VI, der VfB Bodensee, der TSV Nesselröden, der ASC Göttingen II und der MTV Grone II. Die 2. Männer-Mannschaft der DJK tritt als Neuling ebenfalls in der Bezirksliga an. Die Gegner: TSV Nesselröden I und II, ASC Göttingen III und IV, 1. VC Pöhlde II, MTV Hedemünden, SG Echte/Kalefeld II, SuS Tettenborn,

Der weibliche DJK-Nachwuchs startet nach zwei Kreisliga-Spielzeiten nun in der Bezirksklasse. Hier haben außerdem gemeldet: VT Südharz III, Tuspo Weende VII, SG Volleyball Münden II, DSC Dransfeld, MTV Geismar, ASC Göttingen III und MTV Moringen. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.