1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Volleyball

3:2-Sieg gegen TV Baden: DJK Northeim hält den Anschluss nach oben

Erstellt:

Kommentare

Stefan Baum blockfrei im Rückraum-Angriff. Seine Northeimer besiegten Baden 3:2.
Stefan Baum blockfrei im Rückraum-Angriff. Seine Northeimer besiegten Baden 3:2. © Andreas Flader

Mit einem 3:2-Erfolg gegen den TV Baden haben sich die Regionalliga-Volleyballer der DJK Northeim in der Corvinianum-Sporthalle den Anschluss zum oberen Tabellendrittel gesichert.

DJK Kolping Northeim - TV Baden 3:2 (15:25, 25:22, 26:24, 18:25, 15:9). Der Start verlief fast schon traditionell schwach aus Sicht der Gastgeber. Probleme bei den Side-Out-Situationen und auch mangelnde Angriffskraft auf Seiten der DJK nahmen die Gäste dankbar zur Satzführung an. Im zweiten Durchgang stabilisierte sich das DJK-Angriffsverhalten. In der Folge gelang es ein ums andere Mal, die wichtigen Punkte für sich zu entscheiden. Ausgeglichen und auf Augenhöhe standen sich beide Teams im dritten Satz gegenüber. Zum Satzende bewahrte die DJK-Sechs jedoch die nötige Ruhe und spielte knapp, aber verdient, die 2:1-Führung heraus. Annahmeschwächen und mehrere Serien der Badener sorgten für den Ausgleich. Erst im Tiebreak war das DJK-Spiel wieder stabiler. Die Northeimer kontrollierten den Satz, erarbeiteten sich - auch dank Fabian Gessat - fünf Matchbälle und verwandelten prompt den ersten. Die DJK-Männer sicherten sich auf diesem Wege zwei wichtige Zähler und belegen nun Platz fünf. Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison wurde Viktor Tumanov als MVP ausgezeichnet. (Andreas Flader)

DJK: Baum, Esch, Friedrichs, Galbarz, Gessat, Harms, Holst, Maric, Reinecke, S. Tumanov, V. Tumanov.  

Auch interessant

Kommentare