Regionalliga: Samstag, 15 Uhr, BBS-Halle

DJK Northeim empfängt Salzgitter zum Heimspiel

Heimspiel: Fabian Gessat setzte sich hier am Netz im Spiel gegen die Vikings Vallstedt durch. Am Samstag kommt der Gegner aus Salzgitter. Archivfoto: Andreas Flader
+
Heimspiel: Fabian Gessat setzte sich hier am Netz im Spiel gegen die Vikings Vallstedt durch. Am Samstag kommt der Gegner aus Salzgitter.

Nach dem 3:0-Erfolg am vergangenen Samstag streben die Regionalliga-Volleyballer der DJK Kolping Northeim im Heimspiel einen weiteren Sieg an.

Northeim - In der Northeimer BBS-Halle treffen sie am Samstag ab 15 Uhr auf die SG STV/MTV Salzgitter.

Die Freude und die Erleichterung über die drei Punkte in Braunschweig war den Northeimer Volleyballern beim Training unter der Woche anzumerken. Mit viel Freude und gelöster Stimmung trainierten und bereiteten sie sich konzentriert auf den nächsten Gegner vor. Bei dem lief es zuletzt nicht ganz so rund, denn das Spiel gegen Hildesheim wurde coronabedingt abgesagt. So ist die Leistungsstärke der Salzgitteraner nur schwer einzuschätzen, schließlich liegt ihr letztes Spiel bereits drei Wochen zurück. Und auch hier siegten sie gegen den USC Braunschweig II mit 3:0.

Dennoch kennen die DJKler das junge, eingespielte SG-Team aus gemeinsamen Oberliga-Zeiten. Und hier gab es stets enge und spannende Spiele, die häufig erst im Tie-Break entschieden wurden.

Auf Northeimer Seite sind alle Spieler wieder mit an Bord, so hat Trainer Andrej Sprenger die Qual der Wahl und kann optimal aus dem Vollem schöpfen. Für einen Erfolg wird es in jedem Fall darauf ankommen, konstant in den Bereichen Aufschlag und Annahme zu agieren und die Punktballchancen besser als in der Vergangenheit zu verwerten. Das funktionierte gegen den USC Braunschweig II bereits recht gut, aber in einigen Spielphasen machte es die Begegnung noch unnötig spannend.

Für das Spiel am Samstag gilt wieder die 2G-Nachweispflicht für die Zuschauer in der BBS-Halle. Ausgenommen davon sind ungeimpfte Personen mit medizinischer Indikation (diese benötigen neben einer Bescheinigung darüber einen maximal 24 Stunden alten negativen Antigentest), ungeimpfte Schüler unter 18 Jahre und nicht schulpflichtige Kinder bis sechs Jahre.  (Andreas Flader)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.