DJK-Reserve rutscht beim Schlusslicht aus

Northeim. Nach dem Erobern der Tabellenführung in der Volleyball-Bezirksliga der Männer ist die DJK Northeim II beim MTV Hedemünden unsanft ausgerutscht. Den DJK-Frauen erging es beim neuen Tabellenführer in Weende auch nicht viel besser.

Bezirksliga Männer

MTV Hedemünden – DJK Northeim II 3:2 (12:25, 25:18, 26:24, 18:25, 15:11). Aufgrund zahlreicher Ausfälle musste Trainer Fabian Anderlohr auf einigen Positionen umstellen. So kamen auch die Neuzugänge Viktor Stehle und Sebastian Rakowski (beide aus Seesen) zum Einsatz. Nach einem souveränen Auftaktsatz (25:12) verloren die Gäste völlig unnötig die Durchgänge zwei und drei und kehrten erst im vierten zu alter Form zurück. Im Tie-Break lief dann aber nicht mehr viel zusammen, so dass man diesen 11:15 abgab. Trotz der Niederlage verteidigte die Truppe die Tabellenführung.

DJK: Albrecht, Bitz, Friedrichs, Sascha Holst, Rakowski, Schwind, Jannik Sprenger, Stehle, Triller.

Bezirksliga Frauen

TuSpo Weende V – DJK Northeim 3:1 (21:25, 25;13, 25:11, 25:11). Selbstbewusst legten die DJK-Frauen im Spitzenspiel der Volleyball-Bezirksliga gegen Tuspo Weende mit 1:0-Sätzen vor, bevor eine desolate Annahmeleistung das Spiel sang- und klanglos an die Gastgeberinnen gingen ließ. Die Northeimerinnen verspielten mit dieser deutlichen Niederlage den Anschluss an die Tabellenspitze und rangieren aktuell auf dem vierten Platz.

DJK: Blaschnig, Dreyer, Elligsen, Flader, Hädicke, Leissa, Polzin, Pralas, Rädeker, Ruthe. (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.