Doppelter Erfolg ist möglich

Zweiter Heimspieltag für Volleyballer

+
Berit Frankfurth

Hann. Münden. Zweiter Saison-Heimauftritt der Mündener Landesliga-Volleyballer: Das Team der SG erwartet am Sonntag in der Halle am Werraweg die Mannschaften aus Weende und Lengede. Los geht es um 11 Uhr.

Mit zwei Siegen könnte der gastgebende Tabellensechste seine Position deutlich verbessern. Die Mündener haben zudem zwei Spiele weniger ausgetragen als die Mehrzahl der Konkurrenz. Dass ein doppeltes Erfolgserlebnis möglich ist, zeigt der Blick auf die Tabelle: Weende hat trotz zwei Spielen mehr nur einen Zähler mehr auf dem Konto, und Lengede ist Vorletzter.

In der Bezirksklasse der Damen hat die SG Münden II ebenfalls Heimrecht (Sa., 15 Uhr, Grundschule Königshof). Gespielt wird gegen den Tabellenzweiten Weende V und den Sechsten TVG Hattorf. Trainerin Svenja Reimann kann auf den kompletten Kader zurückgreifen und will den Punktverlust vom vergangenen Wochenende wieder gutmachen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.