Die DJK Northeim veranstaltet ab Freitag die Beach-Days

Drei Tage Volleyball

Ausrichter in Aktion: Matthias Polkähn (im Angriff) wurde vergangenes Jahr mit Marco Köcher Fünfter beim B-Cup. Archivfoto: fa

Northeim. Beachvolleyball satt gibt es von Freitag bis Sonntag in der Kreisstadt zu sehen. Drei unterschiedliche Turniere stehen bei den DJK-Beach-Days auf dem Programm, die in der Beach-Arena (BBS-Platz, Sudheimer Straße) an diesem Wochenende ausgetragen werden. Zu Gast bei Ausrichter DJK Kolping Northeim werden 29 Teams sein. Der Eintritt ist frei.

Freitag

Den Startschuss bildet am Freitag ab 15.45 Uhr der Feierabend-Cup. Zehn Zweier-Mixed-Teams starten in der offenen Leistungsklasse und werden den Turniersieger ausspielen. Der Cup ist gut besetzt. Es sind zahlreiche Oberliga- und Regionalliga-Spieler aus Göttingen am Start.

Nicht chancenlos sind sicher auch zwei Teams mit Northeimer Wurzeln: Christina Rolf/Sven Friedrichs (beide DJK Northeim) und Manuel Holst (ehemals DJK) mit seiner Weender Partnerin Tea Onkes gehören zum erweiterten Favoritenkreis. Mit dabei sind auch die Titelverteidiger Lena Frank/Christoph Matthes (MTV Grone/ASC Göttingen).

Samstag

Am Samstag folgt der B-Cup der Männer. Zehn Duos aus ganz Niedersachsen, Bremen und Hamburg haben sich angekündigt und kämpfen um Platzierungen, Preisgeld und Ranglistenpunkte. Zahlreiche Ober- und Regionalliga-Spieler gehen auch hier an den Start und sorgen für hochklassigen Sport.

Fünf Spieler der DJK Northeim wollen sich im namhaften Teilnehmerfeld behaupten: Sven Friedrichs startet mit DJK-Neuzugang Fabian Anderlohr und Andreas Esch mit Tilman Barke. Ausrichter Matthias Polkähn geht mit seinem Göttinger Partner Raphael Friedewald (ASC) an den Start. Zum Favoritenkreis gehören die ehemaligen Northeimer Fabian Gessat/Manuel Holst. Beide spielen mittlerweile beim ASC Göttingen in der Regionalliga, starten aber im Beachvolleyball noch für die DJK. Spielbeginn ist am Samstag um 10.15 Uhr, die Halbfinalduelle werden vermutlich gegen 16.30 Uhr beginnen.

Sonntag

Die Freizeit- und Hobbyteams beenden am Sonntag die Beach-Days. In der Variante Quattro-Mixed (Vier gegen Vier) geht es den neun angemeldeten Teams hauptsächlich um Spaß. Freizeit-Quartette aus Northeim, Kalefeld, Göttingen und Witzenhausen haben sich angekündigt. Das Turnier beginnt um 10.30 Uhr. Gegen 17.30 Uhr sollte auch hier der Sieger gekürt sein.

Ausrichter Matthias Polkähn freut sich auf drei Tage in der Beach-Arena. „Mit 29 Teams sind wir fast ausgebucht. Das ist auch ein Indiz dafür, dass Beachvolleyball immer noch im Trend liegt. Natürlich ist der Spaß abhängig vom Wetter. Deswegen hoffe ich auch, dass uns keine Wetterkapriolen bevorstehen. Zuschauer und Neugierige sind herzlich willkommen und werden hoffentlich tollen Sport erleben.“ (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.