Duell der direkten Rivalen

Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn treffen auf Tabellennachbarn Waldgirmes

Sie wollen wieder zur Spitzengruppe in der dritten Liga aufschließen: Die Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel. Foto:  Koch

Kassel. Für die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel steht beim Auswärtsspiel gegen den TV Waldgirmes am Samstag ab 20 Uhr nicht nur das Hessenderby bevor.

Gleichzeitig steht auch das direkte Duell um den fünften Tabellenplatz an. 

Nach dem deutlichen Rückstand von sechs Punkten zur Winterpause konnten die Kasselerinnen den Abstand mit drei Siegen in Folge auf drei Punkte verkleinern und haben nun die Chance, mit einem Sieg zum TVW aufzuschließen.

„Wir kennen Waldgirmes aus vielen, knappen Begegnungen. Ich rechne mit fünf umkämpften Sätzen“, berichtet Jahn-Trainer Florian Margraf. Er stellt sein Team insbesondere auf das schnelle Passspiel über die Außenangreiferinnen ein. Außerdem wird an der eigenen Annahme gearbeitet. Die war zuletzt fehleranfällig, wodurch der Spielaufbau schwieriger wurde. Schlüssel zum Erfolg kann erneut der gute Aufschlag der Kasselerinnen werden.

„Wenn wir gut aufschlagen, wird es schwer uns zu besiegen“, zeigt sich Zuspielerin Anna-Lena Stark zuversichtlich. Voraussichtlich sind fast alle Spielerinnen an Bord. Einzig Außenangreiferin Antje Wottke wird dem Team auf dem Feld fehlen. Darüber hinaus muss die Mannschaft auf den Trainer verzichten. Seine Position übernimmt erneut Conny Wilke, die bereits in der Hinrunde das Team zu einem Sieg gegen die TSG Bretzenheim coachte. Margraf legt großes Vertrauen in die Mannschaft: „Die Mädels haben es doch auch schon öfter ohne mich geschafft.“ (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.