Volleyball-Landesliga: SG feiert 3:0-Erfolge über VSG Hannover II und GfL Hannover III

Echte/Kalefeld schnappt sich Vize-Titel

Sebexen. Mit zwei blitzsauberen 3:0-Siegen gegen Tabellenführer VSG Hannover II (25:15; 25:22; 25:21) und GfL Hannover III (25:22; 25:10; 25:17) feierten die Volleyballer der SG Echte/Kalefeld ein überaus erfolgreiches Wochenende in der Landesliga 7. Mit dem netten Nebeneffekt, dass die Südniedersachsen durch diesen Doppelsieg gleichzeitig auch die Vizemeisterschaft perfekt machten.

Wie aus einem Guss präsentierte sich das Team von Trainer Detlef Agte gegen die bis dahin noch ungeschlagene VSG. Mit einer konzentrierten Leistung und überragenden Blockaktionen stellte die SG schon frühzeitig die Weichen für den ersten Satzgewinn. Die etwas ersatzgeschwächten Gäste konnten auch im zweiten Durchgang nicht mehr zulegen und fanden gegen die Altämter Schnellangriffe kein geeignetes Rezept. Auch in den lange umkämpften Ballwechseln, bei denen beide Teams blitzschnelle Abwehrreaktionen zeigten, behielten die Gastgeber in der Sebexer Sporthalle meist die Oberhand. Nur konsequent deshalb, dass sie mit dieser Leistung die Satzführung zum 2:0 ausbauten.

Kompromisslos zogen die Altämter ihr Spielsystem auch im dritten Abschnitt durch, auch wenn dieser lange Zeit ausgeglichen verlief. Über 13:11 zog die SG bis auf 20:14, bevor die Gastgeber nach nur 60 Spielminuten den deutlichen Sieg perfekt machten.

Das zweite Team aus Hannover begann sehr ambitioniert und konnte den ersten Satz noch gut mitgestalten. Mit etwas Mühe behielt die SG am Ende aber doch mit 25:22 die Oberhand. Danach setzte sich die Qualität des Altämter Kombinationsspiels immer weiter durch und über ein deutliches 25:10 im zweiten Satz gelang der SG bereits eine Vorentscheidung.

Ohne große Mühe bezwangen die Altämter den GfL auch im dritten Durchgang und machten dadurch den neunten Sieg in Folge perfekt. Durch die Niederlage des Kontrahenten TSV Giesen IV gegen den USC Clausthal-Zellerfeld, von der die Volleyballer der SG Echte/Kalefeld rund zwei Stunden nach Spielende erfuhren, steht die Vize-Meisterschaft in der Landesliga bereits vorzeitig fest.

SG mit: Müller, Messerschmidt, Lohrberg, Ivanisov, Grösche, Düring, Drews, Doil und Biniasch. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.