Volleyball-Regionalliga: ASC 1:3 gegen Bremen

„Ein Sieg wäre für uns drin gewesen“

Niederlage im Spitzenspiel: Der ASC Göttingen um Karlis Berzins (re.) kassierte gegen Bremen 1860 um Michael Wollring (li.) und Björn Hagestedt eine 1:3-Pleite. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Die Volleyballer des ASC Göttingen müssen sich in der Tabelle der Nordwest-Staffel der Regionalliga vorerst mit einem Mittelfeldrang anfreunden. Am Sonntag kassierte der Drittliga-Absteiger im Spitzenspiel gegen Bremen 1860 beim 1:3 (11:25; 25:15; 21:25; 24:26) im vierten Spiel dieser Saison die zweite Niederlage. Während die noch ungeschlagenenen Hanseaten gemeinsam mit Lüneburg II die Tabelle anführen, fiel der ASC auf den fünften Platz zurück.

Die Gäste, die mit Michael Wollring und Stephan Teumer zwei Ex-Göttinger in ihren Reihen hatten, legten los wie die Feuerwehr und ließen sich im ersten Satz nicht stoppen. Vor allem deshalb, weil beim ASC zunächst nur sehr wenig funktionierte.

Doch das änderte sich im zweiten Durchgang. Eine Aufschlagserie von Marcel Rieskamp legte den Grundstein zur 8:0-Führung und zum späteren Satzausgleich. Doch der brachte ebenso wenig Sicherheit ins ASC-Spiel wie die 16:13-Führung im dritten Satz. Die Bremer schafften die Wende zur 2:1-Satzführung und machten mit dem knappen Sieg im vierten Abschnitt, als sich die Gastgeber nach einem 7:12-Rückstand wieder auf 22:22 herankämpften, den Sieg perfekt.

„Der dritte Durchgang war heute entscheidend. Wir haben ab dem zweiten Satz bis zur Mitte des dritten Satzes das Spiel dominiert. Doch dann lassen wir uns innerhalb von wenigen Minuten das Heft noch aus der Hand nehmen. Das ist sehr schade, denn ein Sieg wäre für uns drin gewesen“, kommentierte Göttingens Trainer Matthias Polkähn die zweite Niederlage seiner Mannschaft in dieser Saison.

ASC Göttingen mit: Berzins, Binmöller, Clark, Daleckis, Hagen, Harms, Hecker, Holst, Rieskamp, Troestler. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.