3:2-Sieg 

TG Wehlheiden entzaubert Tabellenführer TG Rüsselsheim

+
Aufschlagserie zum Sieg: Thorge Brünig. 

Rüsselsheim. Einen sensationellen 3:2-Sieg (25:22; 22:25; 20:25; 25:22; 15:6) errangen die Regionalliga-Volleyballer der TG Wehlheiden bei Spitzenreiter TG Rüsselsheim.

Erstmals triumphierten die Nordhessen über den Gegner. Dabei standen die Vorzeichen schlecht für die Wehlheider: Patrick Weigel und Wolfgang Leggewie fehlten, Zuspieler Timo Breithaupt war gesundheitlich angeschlagen.

Doch anstatt unter den gefürchteten Rüsselsheimer Aufschlägen zusammenzubrechen, hielt die Annahme um Libero Dierk Fooken, Eric Wulsten und Markus Ludwig stand. „Das war der Schlüssel zum Erfolg. Wir konnten im Angriff variabel agieren und viel über unsere starken Mittelangreifer spielen“, freute sich Kapitän Breithaupt.

Es sollte einfach alles klappen. Das hohe Risiko im Wehlheider Aufschlag wurde belohnt. Außenangreifer Dietrich Schneider lief für Weigel auf und glänzte. „Er hat das Spiel seines Lebens gemacht und in schwierigen Situationen optimale Lösungen gefunden“, sagte Fooken.

Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen, die TGW wahrte stets die Ruhe. Sie blieb nach dem ersten Satzgewinn fokussiert und rief konstant ihre Leistung ab. Im Tie-Break sorgte Thorge Brünigs Aufschlagserie für eine 10:2-Führung und zwang die Rüsselsheimer letztendlich in die Knie. Der sensationelle Sieg löste lauten Wehlheider Freudengesang aus. (zsa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.