TSV Frankenberg startet mit Frauen und Männern in der Bezirksoberliga

+
Geht in der Frauen-Bezirksoberliga auf Punktjagd: der TSV Frankenberg mit (von links) Nadine Stecker, Anna Nolte, Paula Krupke, Sabrina Nolte, Maria Laslop, Viola Heydasch, Trainer Uwe Burkard, Alessa Hallmann, Paula Schuchard, Juliane Zink, Annabelle Briel, Nicoletta Rain und Nicole Sebastian. Es fehlen: Anna-Lena Dieth und Jana Hoffmann.

Frankenberg. Nach drei Aufstiegen in Folge sind die Volleyballerinnen des TSV Frankenberg wieder in der Bezirksoberliga zurück. Auch die Männer des sind erstmals seit vier Jahren wieder in der Bezirksoberliga am Start.

TSV Frankenberg, Frauen

Da es bei den TSV-Frauen für die neue Saison keine Abgänge gibt, kann Trainer Uwe Burkard aus dem Vollen schöpfen. „Wir wollen möglichst früh den Klassenerhalt sichern und wenn möglich, vorne mitspielen“, formuliert Mannschaftsführerin Anna Nolte das Saisonziel. Als Titel-Favoriten werden vor Saisonbeginn Landesliga-Absteiger Fulda-Horas sowie die Top-Teams der letzten Saison, Balhorn und Vellmar, gehandelt.

TSV Frankenberg, Männer

Ziel der TSV-Männer in dieser Saison ist erst einmal den Klassenerhalt. Nach einigen Veränderungen im Kader wird das nicht leicht werden. Trotzdem stellt Frankenberg eine schlagkräftige Mannschaft auf, die alles dafür tun wird, auch diese Saison wieder gute Leistungen zu zeigen. „Mit viel, viel Spaß jedes Spiel angehen und viele gute Spiel bestreiten“, gibt Spielertrainer Patrick Burkard die Marschroute aus. Titelfavorit ist der FSV Bergshausen. (br)

Mehr lesen Sie in der Donnerstagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.