Volleyball: HTS verliert Verfolgerduell gegen FSV

Fritzlar verpasst Wende knapp

Schwalm-Eder. Jeweils eine 1:3-Niederlage kassierten die heimischen Teams in der Volleyball-Landesliga.

Landesliga Frauen:

FSV Bergshausen - TS Homberg 3:1 (25:16, 25:19, 16:25, 25:19). Beim Gipfeltreffen der führenden drei Mannschaften Bergshausen, Bischofsheim und Homberg in Kassel riefen die Hombergerinnen ihre Leistung nicht ab. Bergshausen siegte in der Folge gegen Bischofsheim (3:1) und ist nun auf dem Weg in die Oberliga. Die HTS konnte immerhin wegen des Satzgewinnes den dritten Tabellenplatz halten.

In den vergangenen beiden Trainingswochen hatten Viruserkrankungen zahlreiche Homberger Spielerinnen getroffen und eine Vorbereitung auf das Topspiel unmöglich gemacht. In allen Bereichen fehlte der Mannschaft folglich die erforderliche Spritzigkeit. Insbesondere gelang es nicht, den Gegner mit dem eigenen Aufschlag und guter Blockarbeit unter Druck zu setzen. Lediglich im dritten Satz zeigte die HTS, dass sie auch gegen die Ligaspitze nicht chancenlos ist.

Landesliga Männer:

TG Neuenhaßlau - TuS Fritzlar 3:1 (25:14, 25:15, 23:25, 25:23). Die Gäste waren hoch motiviert ins erste Spiel des Jahres gegangen. Die Heimmannschaft stellte aber den besseren und überlegenen Mittelblock. Neuenhaßlau setzte sich immer wieder im Angriff durch und gewann den ersten Durchgang souverän. Im zweiten Satz gab es das gleiche Spiel mit klaren Ausgang für die TG.

Nach Wechseln im Team und einer taktischer Änderung fingen sich die Domstädter und entschieden den dritten Durchgang 25:23 für sich. „Wir waren überzeugt, dass wir es packen können“, sagte Trainer Anatoli Bizilja, der mit dem TuS das Spiel noch wenden wollte. Fritzlar lag im vierten Satz stets in Führung. Doch durch gute Unterstützung der Zuschauer rafften sich die Hausherren noch einmal auf und entschieden die packende Partie zu ihren Gunsten. (sbs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.