Volleyball-Frauen mit zwei Heimerfolgen

FSV-Herren überwintern als Erste

Benedikt Gebel

Kassel. Die Volleyball-Damen der FSV Bergshausen feierten zwei Heimerfolge. Gegen die SG Rodheim hieß das Ergebnis 3:0 (25:20, 30:28, 25:12) und den direkten Verfolger TV Wetzlar besiegte Bergshausen 3:1 (18:25, 25:10, 25:11, 25:20). Nur zwei Punkte trennen die Freie Sportvereinigung in der Landesliga von der Tabellenführung.

„Es war ein toller Spieltag mit einem perfekten Ergebnis für uns“, freute sich Mannschaftsführerin Tine Selle. In zwei Wochen geht der Kampf um den Aufstieg in Eschwege weiter.

Herren sind Herbstmeister

Die Bergshäuser Herren entschieden ihre Heimspiele zwar nicht für sich, stehen aber als Herbstmeister in der Landesliga fest. 3:0 (25:13, 25:13, 25:9) hieß es nach nur 55 Minuten gegen den TuS Fritzlar. „Das war fast schon zu leicht, um dann gegen Cölbe richtig im Spiel zu sein“, sagte Angreifer Benedikt Gebel über die folgende 0:3-Niederlage (20:25, 19:25, 17:25) gegen den Dritten. „Unsere Angreifer sind zu häufig am Block gescheitert.“

Die VSG Kassel verlor ihre Partie beim USC Gießen 1:3 (25:22, 20:25, 16:25, 18:25). Mit personellen Engpässen starteten die Kasseler gut, konnten aber nicht dauerhaft gegenhalten. (pal) Foto: privat/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.