SSC Vellmar verspielt Führung

Männer: SG Rodheim II - SSC Vellmar 3:2 (25:23, 25:23, 23:25, 26:28, 16:14).

In den beiden ersten Durchgängen hatten die Nordhessen den längeren Atem. Vor allem ein sicheres Handgelenk des SSC im Angriff sorgte für mehr erfolgreich untergebrachte Bälle im gegnerischen Raum. Dementsprechend glaubte Krössins Team sich ab Satz drei auf der Siegerstraße zu befinden. Bis zur 13:9-Führung hatten die Rodheimer noch das Nachsehen und dann kippte die Partie. Nervosität und Fehlerquote stiegen auf Vellmarer Seite, sodass der südhessische Kontrahent ins Spiel zurückfand. In Aufschlag und Angriff konnte der SSC keinen Druck mehr aufbauen, das Spiel war ab da zerfahrener, sodass der Satz knapp an die Gastgeber ging. Im fünften Satz holte der SSC noch einen 8:13-Rückstand auf, der Kampfgeist blieb allerdings unbelohnt. „Alles in allem war es beiderseits ein schwaches Spiel, in dem wir es nicht verstanden haben, den Sieg nach Hause zu fahren“, sagte SSC-Spielertrainer Marcus Krössin. (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.